Ölfreie ZS (VSD)-Schraubengebläse erhöhen die Energieeffizienz der Kläranlage Versmold um 10 %

Zwei ölfreie ZS 55+-Schraubengebläse von Atlas Copco mit variabler Drehzahlregelung (VSD) liefern auf energieeffiziente Weise Druckluft für die Abwasseraufbereitung in der Kläranlage Versmold, Deutschland. Infolge der durch die variable Drehzahlregelung erreichten Effizienz hat die Anlage Energieeinsparungen von 10 % erzielt, was sich in niedrigeren Abwassergebühren für die Kunden niederschlägt.

Abwasseraufbereitung für Gewerbe und Haushalte

Kompressorraum Versmold

Die Anlage reinigt rund 3.000.000 m3 Abwasser pro Jahr. 60 % davon sind industrielles Abwasser, der Rest ist häusliches Abwasser aus der Stadt Versmold. Eine Besonderheit ist der hohe Anteil an gewerblichen Kunden aus der Fleisch verarbeitenden Industrie, die verschiedene Mengen an stark verschmutztem Abwasser und überdurchschnittliche Mengen an Phosphat produzieren, was für die Anlage eine besondere Herausforderung darstellt. Die Reinigungstechnik, die Messtechnik, das Prozesssteuerungssystem und die Drucklufttechnik müssen in der Lage sein, den Verschmutzungsgrad des Abwassers schnell zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Nitrifikation und Denitrifikation finden zeitgleich in zwei Belebungsbecken statt. Im Zuge der aeroben Abbauprozesse wird der biologische Prozess zunächst über die Plattenbelüfter mit Sauerstoff versorgt. Während der anschließenden anaeroben Phase werden nur die Tankinhalte gemischt. Jeder der Tanks wird über die drei Lüfter mit Sauerstoff versorgt.

“Am Ende des Probelaufs stellten wir fest, dass das Gebläse von Atlas Copco um 10 % effizienter als unsere anderen Maschinen war.”

Khosrow Ghobadi , Werkleiter, Kläranlage Versmold

Probelauf bestätigt Energieeffizienz

Die Steuerfunktion wird jeweils von einem ölfreien ZS 55+ (VSD)-Schraubengebläse von Atlas Copco mit variablem Drehzahlantrieb (VSD) übernommen. Die beiden Maschinen, die zusammen mit zwei Gebläsen eines anderen Herstellers arbeiten, liefern Druckluft zwischen 1.500 und 3.500 m3/h mit einem Sollüberdruck von 500 mbar bis maximal 600 mbar. Der Volumenstrom wird von der variablen Drehzahlregelung automatisch auf den exakten Luftbedarf eingestellt. „Die Gebläse von Atlas Copco sind kompakt, und es waren nicht viele Änderungen notwendig“, ergänzt Werksleiter Khosrow Ghobadi. „Die Maschine wurde auf einfache Weise mit dem Prozessleitsystem verbunden, was wir problemlos vornehmen konnten.“ Zunächst war jedoch nur einer der beiden Behälter mit einem ZS+-Gebläse ausgestattet. „Wir wollten nur überprüfen, ob die versprochene Effizienzsteigerung erreicht werden konnte“, sagt Ghobadi verschmitzt. „Am Ende des Probelaufs stellten wir fest, dass das Gebläse von Atlas Copco um 10 % effizienter als unsere anderen Maschinen war.“ Danach wurde ein zweites Schraubengebläse von Atlas Copco gekauft. „Beide Maschinen sind seit zwei Jahren reibungslos in Betrieb“, schließt Ghobadi. „Das einzige, was wir tun müssen, sind Routine-Wartungsarbeiten.“

ölfrei Ölfreie Luft Gebläse Ölfreie Kompressoren Klasse 0 Schraubenverdichter