Benötige ich einen ölfrei verdichtenden oder ölgeschmierten Kompressor?

How-To Compressor Types Compressed Air Wiki Choosing an Air Compressor Compressors

Wenn Sie die Größe und den Kompressortyp ermittelt haben, bleibt eine letzte Frage: Soll ein ölgeschmierter oder ein ölfrei verdichtender Kompressor eingesetzt werden? Um die Antwort nicht zu verkomplizieren, sollte Ihre Wahl auf der Anwendung und dem Prozess basieren, für den die Druckluft verwendet wird.

Benötige ich einen ölfrei verdichtenden Kompressor?

Benötigen Sie einen ölfrei verdichtenden oder einen ölgeschmierten Kompressor? Finden Sie es heraus.

Der erste Schritt bei der Auswahl eines Kompressors ist die Ermittlung der Anforderungen Ihrer Einrichtung. Es gibt Fälle, in denen die Folgen von Ölverunreinigungen zu hoch sind. In diesen Fällen ist ein ölfrei verdichtender Kompressor ein Muss. Die meisten Fertigungsbetriebe, Industrieanlagen und kleinen Werkstätten verwenden jedoch öleingespritzte Kompressoren, da hier die Folgen einer Ölverunreinigung nicht so schwerwiegend sind wie in der Lebensmittelproduktion. Öl wird in Kompressoren zum Schmieren und Abdichten, sowie zum Kühlen der Druckluft verwendet.

Wenn keine ölfreie Druckluft benötigt wird, ist der wirtschaftlichere Weg die Wahl eines ölgeschmierten Geräts, beispielsweise eines öleingespritzten Schraubenkompressors. Ölfrei verdichtende Kompressoren verursachen wesentlich höhere Kosten. Auch wenn die Druckluft Spuren von Öl enthält, können diese durch die Verwendung der richtigen Druckluftaufbereitungsprodukte gereinigt werden. Mit Koaleszenzfiltern kann die Druckluft bis auf 0,01 Mikrometer gereinigt werden. Mit einem zusätzlichen Aktivkohlefilter ist eine weitere Reinigung möglich, so dass nahezu eine Luftreinheit der Klasse 1 erzielt wird.

Was sind die verschiedenen Luftreinheitsklassen?

Ölfrei verdichtende Druckluftkompressoren werden bei der Herstellung einer breiten Palette empfindlicher Produkte eingesetzt, wie Halbleiter, Arzneimittel und Papier. Selbst die kleinste Spur von Öl in solchen Anwendungen könnte sich negativ auf die Produkte und sogar auf Menschen auswirken. Die Begriffe „Klasse 0“ und „technisch ölfrei“ werden häufig verwendet, um darauf hinzuweisen, dass ein Kompressor bestimmte Standards erfüllt. Obwohl diese Begriffe ähnlich sind, gibt es zwischen ihnen wesentliche Unterschiede, die bei Nichtbeachtung unbeabsichtigte Folgen haben können.


Um dies besser zu verstehen, betrachten wir uns den Begriff „ölfrei“ etwas genauer. Mit den beiden Begriffen „ölfrei“ und „öllos“ werden Kompressoren beschrieben, die keine Schmierung in der Verdichtungskammer haben. Während die ersten beiden Begriffe einen Kompressortyp beschreiben, drücken „Klasse 0“ und „technisch ölfrei“ aus, wie sauber die Luft nach der Verdichtung ist. Es gibt wichtige Unterschiede zwischen diesen Begriffen, auf die wir später in diesem Artikel noch genauer eingehen werden.


Die International Organization for Standardization (ISO) legt weltweite Normen für proprietäre, industrielle und gewerbliche Zwecke fest. Für Druckluft gibt es eigene ISO-Normen. Je nach endgültiger Luftreinheit (festgelegt durch die Anzahl der Partikel pro Kubikmeter als Funktion der Partikelgröße) können Kompressoren in die ISO-Klassen 0 bis 5 eingestuft werden. Die ursprüngliche Version der ISO-Normen für die Druckluftreinheit (1991) wurde von und für Filterhersteller entwickelt. Die Norm definierte fünf Klassen der Ölkonzentration. Die Beste war dabei die Klasse 1.


 


ISO-Klasse 1 – Technisch ölfreie Luft


Klasse 1 spezifiziert eine Ölkonzentration von 0,01 mg/m3 bei 1 bar(a) und 20 °C. Die Einhaltung dieser Kriterien wird manchmal als „technisch ölfreie Lösung“ bezeichnet. Diese Normen wurden jedoch 2001 überarbeitet und im Jahr 2010 weiter aktualisiert. Die aktuelle Norm legt Grenzwerte für den Gesamtölgehalt (Aerosol, Flüssigkeit und Dampf) fest, und eine spezifische Norm wurde für die Messung von Öldampf eingeführt. 


 


ISO-Klasse 0 – Ölfreie Luft 


Es wurde eine neue Klasse (Klasse 0) eingeführt, um strengere Qualitätsanforderungen zu erfüllen. Die ISO-Klasse 0 ist die sauberste Option. Sie garantiert eine zu 100 % ölfreie Luft. Es gibt einige falsche Behauptungen in der Branche, in denen ölgeschmierte Kompressoren mit Filtern als „technisch ölfrei“ bezeichnet werden und angegeben wird, dass deren Luftqualität oft besser ist als die eines ölfrei verdichtenden Kompressors. Diese Behauptungen sind unwahr und die Verwendung solcher Geräte, wenn Klasse 0 benötigt wird, kann zu unbeabsichtigten Schäden an empfindlichen Produkten und Anlagen führen.


Bei der Auswahl eines ölfrei verdichtenden Kompressors muss sichergestellt werden, dass ein ölfrei verdichtender Kompressor der Klasse 0 und kein technisch ölfreier Kompressor gewählt wird. Dieser ist im Allgemeinen zwar teurer in der Anschaffung, ist aber wesentlich sicherer bei empfindlichen Anwendungen. Mit der Klasse 0 können Sie sicher sein, dass absolut keine Kontamination die Endanwendergeräte erreicht und dass Ihre Ausrüstung geschützt ist. Es ist immer ratsam, bei der Wahl zwischen einem ölfrei verdichtenden und einem ölgeschmierten Druckluftkompressor den Rat eines Druckluftexperten einzuholen.


Weitere Fragen beim Kauf eines Kompressors