Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Solutions
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Druckluftmotoren
Druckluftzubehör
Klebe- und Dosiertechnologie
Lösungen für das Bohren
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Produkte
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Industrial Tools & Solutions
SCA glazing applicator

Scheibenkleben in der Endmontage

Erfahren Sie mehr über unsere Applikationen für das Scheibenkleben in der Endmontage

Wenden Sie sich an unsere Experten

Herausforderungen des Scheibenklebens:

Der Trend zu zunehmender Größe und Anzahl von Scheiben erzeugt eine hohe Nachfrage nach sicheren Verglasungslösungen in der Endmontage. Die Klebeverbindung muss vor Wasser schützen, Vibrationen absorbieren und zu einer starken Fahrzeugstruktur beitragen. Atlas Copco liefert die Technologie zur zuverlässigen Applikation von Dreiecksraupen, die häufig bei diesem Produktionsschritt eingesetzt werden.

Frontscheibenapplikationen

Formraupe

SCA Triangular bead FA

Dreiecksraupe für Verglasungsapplikationen

Bei der Montage von Scheiben (Front-, Heck und Seitenscheiben) in die Karosserie werden Dreiecksraupen eingesetzt. Je nach gewünschtem Verpressungsgrad werden die Parameter des Auftrags (Höhe und Form) entsprechend angepasst. Die dreieckige Form der Applikation sorgt für ein gleichmäßiges Fügen zwischen der Karosse und der Scheibe. Diese Verbindung muss zu 100 % wasserdicht sein. Für Verglasungsapplikationen werden 1-Komponenten-Systeme (1K), 2-Komponenten-Systeme (2K) oder sogenannte „beschleunigte 1K-Systeme“ verwendet.

Ein-Komponenten-System(1K)

Ein 1K-Klebstoff wird häufig verwendet, wenn die Umgebungsbedingungen an der Produktionsstätte relativ konstant sind. Eine stabile Luftfeuchtigkeit sorgt für eine reproduzierbare und schnelle Aushärtung. 1K wird auch für die Produktion kleinerer Stückzahlen und bei genügend Verfahrzeit zwischen den Prozessschritten verwendet.

Beschleunigtes 1K-System

Ein beschleunigtes 1K-Klebstoffsystem wird bei Produktionen mit hoher Stückzahl und geringer Taktzeit verwendet. Für eine kontrollierte Aushärtung des Klebstoffes wird die Basiskomponente mit einer Beschleunigungspaste versetzt. Diese beschleunigte Aushärtung hat den Vorteil, dass die Handlings-Festigkeit schneller erreicht wird, wodurch Fixierungs- und Wartezeiten deutlich reduziert werden.

Zwei-Komponenten-System (2K)

Ein entscheidender Faktor für die 2K-Applikation beim Scheibenkleben ist die Reduzierung der Zykluszeit. Bei der Verklebung von Scheiben ist eine schnelle und genaue Applikation entscheidend. Die Produktlinie SCA kann den Materialfluss innerhalb eines laufenden Prozesses für jede Applikation einzeln einstellen. Diese Eigenschaften sind besonders wichtig, wenn eine schnelle Produktion mit 2K-Klebstoffen gewährleistet werden soll.

Weitere Anwendungsbereiche in der Endmontage: