Eine individuell angepasste 100 % ölfreie, heiße, trockene Luftlösung für ein effizientes Rohrleitungstrocknungsprojekt

5. Januar 2017

Antwerpen, Belgien, 6. Januar 2017: Als Aecon Utilities, ein führendes Versorgungsunternehmen, Rohrleitungen in einer Naturgasmessstation in Scarborough, Ontario, trocknen musste, verließen sie sich auf die Fähigkeiten von Atlas Copco Rental, eine komplette Systemlösung anbieten zu können.

Das Projekt erforderte heiße, trockene Luft, die 100 % ölfrei sein musste und dem Taupunkt von -40 bei 80 °C unter kalten Witterungsbedingungen standhalten sollte.


Der Endkunde war Enbridge, das größte Infrastrukturunternehmen in Nordamerika, und dieser Kunde wollte die Arbeit so schnell wie möglich erledigt haben.


In der Regel würde für diese Art der Anwendung ein Wettbewerber die Druckluft trocknen und diese dann mit einem Dieselbrenner irgendeiner Art erhitzen. Eines der Probleme bei dieser Vorgehensweise ist, dass in dem Prozess eine Flamme und Dieselkraftstoff zum Erzeugen dieser Flamme erforderlich ist. Das Team von Atlas Copco Rental konfigurierte eine kundenspezifische und energiesparende Lösung mit heißer, trockener Luft, unter Ausnutzung unseres TN 1600 CFM Arctic Pack Druckluftkompressors und des 1600 CFM Trocknungsmittel-Lufttrockners zusammen mit einem zusätzlichen Wärmetauscher. Unser innovativer Ansatz sah die Verwendung von 100 % ölfreier heißer Druckluft vor, die den Nachkühler umgehen würde und durch Verwendung eines Wärmeaustauschers mit Halbleiter-Chip keinerlei zusätzlichen Kraftstoff benötigen oder Energieanforderungen stellen würde. Und all dies bei Lieferung eines vollständigen volumetrischen Druckluftstroms.


Aecon benötigte die Lieferung so bald wie möglich, aber unsere lokalen Wärmetauscher waren 3.200 km entfernt beim Aufbau eines Skid. Glücklicherweise haben wir ein umfangreiches Netzwerk an Depots und Lagern in Nordamerika und konnten eine zeitgerechte Lieferung an der Baustelle koordinieren.


Die Wetterbedingungen vor Ort waren kühl, wodurch der hohe Wärmebedarf aufgrund des Strahlungswärmeverlusts schwierig zu realisieren war. Bei der Prüfung der Ausrüstung gab es das Problem, dass das Wärmeverhältnis nicht optimal war. Die Aufgabe erforderte eine Temperatur von ca. 80 °C, aber in der ersten Testphase konnten wir nur 32 °C erreichen. Da die Luft in Kanada deutlich kühler ist, musste das Team eine neue Lösung zum Erhöhen der Temperatur bei optimaler Betriebsspannung finden.


Eine Reihe von Tests wurden für ein besseres Wärmeverhältnis ausgeführt. Ein Ventil wurde angebracht, um den Durchfluss zu beschränken und die Geschwindigkeit im Wärmetauscher zu drosseln. Das führte zu einem deutlichen Temperaturanstieg. Die Anpassungen aufgrund der Wetterbedingungen waren notwendig, um die Wärme bei der Wartung des Lufttrockners aufrechtzuerhalten, damit dieser nicht einfror. Wir haben auch gelernt, dass durch die Isolierung der Wärmeeinheit eine höhere Temperatur erreicht werden konnte. Die Isolierung der Schläuche und Abdeckung mit wasserdichtem Material half ebenfalls dabei und so konnte sichergestellt werden, dass weder Regen noch Schnee die Ausgangstemperatur beeinträchtigten. Wir empfahlen dem Kunden eine Umbauung um den Trockner herum und platzierten ein 100.000-BTU-Heizgerät innerhalb der Lufttrocknerumbauung. So konnten wir verhindern, dass die Ventile einfroren, da die Umgebungstemperaturen in der Nacht unter dem Gefrierpunkt lagen.


Wir veranschlagten das Projekt auf ca. zwei Wochen, aber mit dem „Artic Pack 1600“, konnten wir den gewünschten Taupunkt in weniger als 54 Stunden erreichen. Das ersparte Aecon Zeit und Geld. Dieser Auftrag war eine besondere Gelegenheit für Atlas Copco Rental, unsere Kunden zu unterstützen und gleichzeitig mit unserer innovativen Lösung eine große Sache in der Rohrverlegungsbranche zu entwickeln.


Weitere Informationen erhalten Sie von:


Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter nachhaltiger Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2015 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 102 Mrd. SEK (11 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 43.000 Mitarbeiter. Mehr Informationen unter www.atlascopco.com.
Atlas Copco Rental ist eine Sparte des Geschäftsbereichs Bautechnik von Atlas Copco. Ihr Hauptaufgabenfeld ist die weltweite Vermietung von Druckluft- und Stromversorgungslösungen an Kunden in verschiedenen Branchensegmenten. Der Vermietungsservice wird unter verschiedenen Markennamen angeboten. Der Hauptsitz befindet sich im US-amerikanischen Houston.