Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Energiespeichersysteme
Kompressoren
Lösungen
Produkte
Kompressoren
Produkte und Lösungen
Lösungen
Bohrmaschinen
Service
Energiespeichersysteme
Produkte und Lösungen

Fünf Dinge, die bei der Auslegung eines Druckluft-Rohrleitungssystems zu beachten sind

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die Verrohrung ist eine wichtige Komponente in einem Druckluftsystem. Sobald die Luft komprimiert, getrocknet und gefiltert ist, wird sie zu einem Endverbraucher geleitet. Auf dem Weg dorthin besteht das Risiko von Verunreinigungen und Druckabfällen. Beachten Sie diese fünf Faktoren bei der Planung Ihres Druckluft-Rohrleitungssystems, um das Risiko von verschmutzter oder schlecht unter Druck stehender Luft zu minimieren.

1. Werkstoff

Das Material der Rohre spielt eine Schlüsselrolle bei der Bestimmung der Qualität und des Drucks der Druckluft. Es gibt Rohre aus verschiedenen Materialien wie Aluminium, Eisen, Kupfer und Kunststoff. Einige Materialien können durch Schmiermittel aus dem Kompressionsprozess korrodiert werden, was zu Lecks und Partikeln im Luftstrom führt. Das Material der Rohre wirkt sich auch auf den Druckverlust durch Reibung aus. Kupfer, Stahl und Aluminium sind ideale Optionen, da alle einen niedrigen Reibungskoeffizienten haben. Aluminium ist die beste Wahl, da es leicht geschnitten und installiert werden kann.

2. Grösse und Abstand

Die Grösse (Durchmesser) und die Entfernung zum Einsatzort in einem System haben einen grossen Einfluss auf den Luftdruck am Einsatzort. Rohre, die zu klein für die Kapazität oder den Druck des Luftstroms sind, können den Druck über das Mass hinaus erhöhen, das für die Endanwendung sicher ist. Wenn Ihr Kompressor zu weit vom Point-of-Use entfernt ist, kann der Druck unter den erforderlichen Wert fallen. Dies kann dazu führen, dass der Kompressor über seine Nennleistung hinaus arbeitet, was zu vorzeitigem Maschinenverschleiss und erhöhtem Wartungsaufwand führen kann. Eine Erhöhung von 0.14 Bar am Kompressor Auslass kann zu einem Anstieg des Energiebedarfs um 1 Prozent führen, was die Kosten weiter in die Höhe treibt. Der Druck vom Kompressor zum entferntesten Einsatzort sollte nie mehr als 10 Prozent des Auslassdrucks betragen.

3. Auslegung

Die beiden Hauptausführungen von Rohrleitungen sind in Schleifenform oder gerade. Schleifenförmige Rohrleitungen sind am besten für relativ quadratische Anlagen geeignet. Die Luft kann durch die Rohre strömen und zu jedem Verwendungspunkt abfallen. Ein gerades Verteilerrohr mit Abzweigungen kann in längeren, engeren Anlagen verwendet werden. Diese sind kostengünstiger als eine Schleifenverteilung. Die Verwendung eines für Ihre Anlage ungeeigneten Rohrleitungssystems kann zu unnötigen Druckabfällen oder erhöhten Kosten durch zusätzliche Rohrleitungen führen. Es ist immer am besten, einen Experten zu Rate zu ziehen, wenn Sie das Layout Ihres Rohrsystems festlegen.

4. Temperatur

Wenn Ihr Druckluftsystem extrem gross oder weitläufig ist, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass alle Rohre nicht im selben Raum untergebracht sind. Sie können durch andere Räume, unterirdisch oder sogar im Freien verlaufen. Es ist wichtig, die Temperaturschwankungen in diesen Bereichen zu kennen. Extreme Hitze kann Rohre verschleissen. Besonders, wenn sie Temperaturen ausgesetzt sind, die über der empfohlenen Verwendung liegen. Heisse Rohre können auch für die Mitarbeiter gefährlich werden. Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können zu gefrorenem Kondensat im System führen.

5. Wartungsbedarf

Bei der Planung eines Teils Ihres Druckluftsystems sollten Sie immer den zukünftigen Wartungsbedarf im Auge behalten. Dies gilt auch für die Verrohrung. Für den Fall, dass eine Wartung erforderlich ist, sollte eine Bypass-Leitung vorhanden sein, um die Druckluft weiter durch das System zu transportieren. Diese Leitung sollte ein Bypass-Ventil enthalten, damit sie geschlossen werden kann, sobald der normale Betrieb wiederaufgenommen wird. Eine zusätzliche Rohrleitung kann auch hilfreich sein, wenn der Bedarf für eine Erweiterung entsteht, so dass neue Rohrleitungen leicht installiert und zu den Endverbrauchern geleitet werden können.

Die Erstellung eines Rohrleitungssystems für Ihren Druckluftbedarf muss nicht schwierig sein. Das AIRNet-Rohrleitungssystem von Atlas Copco ist eine grossartige Lösung für Ihr Druckluftsystem, die schnell, einfach und zuverlässig ist und nicht zu kostspieligen Druckabfällen oder Luftverunreinigungen führt.