Atlas Copco hat sich den emissionsfreien Untertagebau zum Ziel gesetzt. Der Schwerpunkt der Entwicklung liegt auf batteriebetriebenen Maschinen.

8. November 2017

Atlas Copco, der weltweit führende Hersteller von Untertage-Bergbauausrüstung, beschleunigt die Entwicklung von elektrisch betriebenen Maschinen.

„Die Zukunft unserer Kunden ist elektrisch", sagt Andreas Nordbrandt, Präsident des Geschäftsbereichs Untertagebergbautechnik bei Atlas Copco in Örebro, Schweden. Der Schwerpunkt der Entwicklung liegt jetzt auf emissionsfreien und batteriebetriebenen Maschinen. Die Firma hat unmittelbare Pläne, das aktuelle Portfolio von elektrischen Bergbauausrüstungen zu erweitern, einschließlich Radlader, Bohrgeräte und Minen-LKWs.

Atlas Copco wird auch weiterhin alle Kunden mit dieselbetriebenen Geräten unterstützen, aber die Entscheidung, vollständig auf Elektroantriebe zu setzen, steht definitiv fest. „Es ist höchste Zeit, nach vorne zu schauen und die fossilen Brennstoffe hinter sich zu lassen“, sagt Nordbrandt. „Wir müssen die CO2-Bilanz der Bergbauindustrie bedenken und unsere Verantwortung als Marktführer wahrnehmen“.

Die elektrisch angetriebenen Lader, Trucks und Bohrgeräte von Atlas Copco wurden ausgiebig in der Praxis getestet, und die Maschinen, die derzeit angeboten werden, haben bewiesen, dass dieser Technologie die Zukunft gehört. „Emissionsfreie Maschinen bieten bereits die gleiche oder sogar eine bessere Leistung als dieselbetriebene. Und das ist erst der Anfang, denn Produktivität und Rentabilität werden sich ständig verbessern“, sagt Erik Svedlund, Global Marketing Manager Elektrifizierung bei Atlas Copco.

„Elektrischen und batteriebetriebenen Fahrzeugen gehört die Zukunft im Untertagebau“, erklärt Nordbrandt. „Neben der geringeren laufenden Kosten der Maschinen, es gibt erhebliche Einsparungen bei der Belüftung und Kühlung. Aber das Wichtigste ist, dass die elektrischen Maschinen überall einen Beitrag leisten zu einer sichereren und gesünderen Arbeitsumgebung für Bergleute“.

Das Unternehmen arbeitet bei den nächsten batteriebetriebenen Modellen an den letzten Kleinigkeiten.
Nordbrandt bekräftigt: „Unser Ziel ist die Emissionsfreiheit im Bergbau. Das können wir durch unser Engagement im Bereich Wissenschaft und Technologie erreichen. Diese Änderung der Antriebsart verändert alles.“

Weitere Informationen erhalten Sie von

Pressebericht Aktuelles