Atlas-Copco-Hammer reißt Kaimauer-Fundament ein

Essen, 5. Dezember 2016 – Um im Essener Hafenbecken eine neue Spundwand einziehen zu können, muss das Fundament der alten Kaimauer abgerissen werden. Dies geschieht derzeit in vier Metern Tiefe mithilfe eines hydraulischen Abbruchhammers von Atlas Copco, der gegen Wasserschlag gesichert ist.

Das Becken des Essener Stadthafens soll eine neue Spundwand erhalten. Um die Spundwand einsetzen zu können, muss zunächst das Sicherungsfundament auf einer Länge von 20 Metern weggestemmt werden. Diese Arbeiten finden unter Wasser statt, in vier Metern Tiefe.


Mit den Abbrucharbeiten wurde die Reinhold Meister Wasserbau GmbH aus Hengersberg beauftragt. Das Unternehmen ist auf Nassbaggerungen jeglicher Art, Saugbaggerungen sowie technisch aufwendige Baumaßnahmen auf und unter Wasser spezialisiert. Im Essener Hafen setzt Meister Wasserbau einen hydraulischen Abbruchhammer des Typs HB3100 von Atlas Copco ein. Dieser hat ein Dienstgewicht von 3100 kg und wurde von Atlas Copco in der blauen Unternehmensfarbe des Wasserbauers lackiert. Meister Wasserbau betreibt den Hammer an einem Liebherr- Raupenbagger 966 mit 15 Meter Auslage, der auf einem 32 Meter langen Schwimmponton fixiert wurde.

Atlas-Copco-Hammer reißt Kaimauer-Fundament ein

Um im Essener Hafenbecken eine neue Spundwand einziehen zu können, wird derzeit mithilfe eines hydraulischen Abbruchhammers von Atlas Copco das Fundament der alten Kaimauer abgerissen. (Bild: Atlas Copco)

Atlas Copco hat den HB3100 für diesen Spezialeinsatz mit einem Unterwasser- Umbau-Kit ausgestattet, wodurch das Gerät permanent mit Druckluft beaufschlagt wird. Das bewahrt den Hammer vor Wasserschlag und Korrosion. Integriert ist zudem eine Sicherheitsabschaltung, die den Abbruchhammer unverzüglich stoppt, sollte der Druck unerwartet abfallen. Dies schützt das Werkzeug nachhaltig und sichert die Produktivität bei den Hafenarbeiten.

Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter von industriellen Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. Im Jahre 2015 erzielte Atlas Copco einen Jahresumsatz von 102 Mrd. SEK (11 Mrd. Euro) und beschäftigte über 43.000 Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.atlascopco.de.


Die Atlas Copco MCT GmbH ist Vertriebsgesellschaft in Deutschland, verantwortlich für die Produktgruppen fahrbare Kompressoren, Generatoren, Lichtmasten, Pumpen, Bauwerkzeuge und Straßenbaumaschinen (Dynapac). Der Hauptsitz der Firma ist in Essen. Dort befindet sich auch unser Service-Center West. Zusätzliche Service-Center der Atlas Copco MCT befinden sich im Osten (Naumburg bei Leipzig) und im Süden (Rutesheim bei Stuttgart).

Kontakt Anja Wiehoff

Communications Manager