Unsere Lösungen
Atlas Copco Rental
Solutions
Mietflotte
Atlas Copco Rental
Stickstoffgeneratoren
Zubehör
Ölfrei verdichtende Kompressoren
Mietflotte
Ölfrei verdichtende Kompressoren
Ölfrei verdichtende Kompressoren
Ölgeschmierte Kompressoren
Mietflotte
Ölgeschmierte Kompressoren
Ölgeschmierte Kompressoren
Für die Industrie
Atlas Copco Rental
Für die Industrie
Für die Industrie
Für die Industrie
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Solutions
Wartung und Ersatzteile
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Globale Aftermarket-Services für Turbomaschinen
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Wartung und Ersatzteile
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Teile für Kompressoren
Wartung und Ersatzteile
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Kompressoren-Blog
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Industrial Tools & Solutions
Solutions
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Luft- und Raumfahrt
Für die Branchen
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Energie
Für die Branchen
Für die Branchen
Für die Branchen
Für die Branchen
Für die Branchen
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Druckluftzubehör
Industrial Tools & Solutions

Bode Chemie

CO2-Emissionen und Betriebskosten gleichermaßen reduzieren

Die Hamburger Bode Chemie GmbH konnte durch den von der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) geförderten Umbau ihrer Druckluftstation durch Atlas Copco den Energiebedarf um über 300.000 kWh und die CO2-Emissionen um rund 160 Tonnen jährlich reduzieren. Dafür wurde die dezentral aufgebaute Druckluftversorgung komplett neu organisiert. Bis dato befanden sich drei Kompressoren in zwei verschiedenen Gebäuden und speisten in ein gemeinsames Netz. Eine übergeordnete Steuerung war nicht vorhanden, und für mögliche Produktionserweiterungen gab es keinerlei Reserven. 


Druckluft wird bei Bode für Ventile, für Membranpumpen in der Abfüllung, für die Abwasseraufbereitung und die Produktwasserherstellung benötigt. Besondere Anforderungen an die Druckluftversorgung stellt die Molchanlage im Bereich der Waschprodukte-Produktion. Mit dieser werden die Leitungen zwischen Herstellung und Abfüllanlagen gereinigt und ausgeblasen. Letzteres erfordert sehr viel Druckluft in sehr kurzer Zeit. Diese Bedarfsspitzen waren ein wesentlicher Aspekt bei der Konzeption der aktuellen Druckluftanlage. Weitere Ziele waren ein zentralisierter, zukunftsgerichteter und energieoptimierter Betrieb, eine um 25 % erhöhte Druckluftreserve und die Gewährleistung der Versorgungssicherheit bei Störungen oder Wartung.


Eine Voraussetzung für die Projektförderung war die Durchführung eines Fachaudits, das unter anderem die Messung des Druckluftverbrauchs der bestehenden Anlage umfasste.


Die ausführliche Story zum Download

Ölgeschmierte Kompressoren Kompressortechnik Anwenderbericht Produkte Druckluftkompressoren Anwenderbericht Deutschland GA VSD