Zukunftstag bei Atlas Copco in Essen

Schülerinnen und Schüler schnuppern in Technikberufe hinein

18 Teenager besuchten am 26. April die Zentrale von Atlas Copco in Essen.
Dort hatten Auszubildende einen Schnuppertag zur beruflichen Ausbildung
vorbereitet. Sie boten ihren jungen Gästen einen spannenden Tag mit
Experimenten, Teamwork und Zukunftsperspektiven.

Beim Zukunftstag am 26. April gaben Atlas-Copco-Auszubildende in Essen jungen Menschen eine berufliche Orientierung für Technikberufe.

Beim Zukunftstag am 26. April gaben Atlas-Copco-Auszubildende in Essen jungen Menschen eine berufliche Orientierung für Technikberufe.

ESSEN, MAI 2018. „Bis zum vergangenen Jahr hieß unser Info- und Mitmachtag noch Girls‘ Day, doch das fanden wir nicht mehr zeitgemäß“, sagt Elias Goronczy, Auszubildender im zweiten Lehrjahr beim Industriekonzern Atlas Copco in Essen. „Weil die Veranstaltung inzwischen auch zu einem Boys‘ Day geworden ist, sprechen wir ab diesem Jahr vom Zukunftstag.“ Mitorganisator Elias und weitere Azubis gaben am 26. April 18 Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Ausbildungsberufe, die Atlas Copco in Essen und an anderen deutschen Standorten anbietet.

Interesse an technischen Berufen wecken

Hier im Bild verschraubt eine Schülerin computergesteuert einen Lkw-Motor.

Hier im Bild verschraubt eine Schülerin computergesteuert einen Lkw-Motor.

Das Programm zur beruflichen Orientierung konnte sich sehen lassen: Unter anderem durften die Kids selbst Hand anlegen, beispielsweise beim Verdrahten eines Schaltkreises in der Kompressorenwerkstatt. In einem weiteren Praxisversuch mussten die Schülerinnen und Schüler das richtige Drehmoment für eine Schraubverbindung erzielen. Und die Montage eines 9,5-Liter-Lkw-Motors mithilfe eines computergesteuerten Schraubsystems war für viele das Highlight des Tages. Die Augen waren groß, was alles möglich ist und wie anspruchsvoll und abwechslungsreich technische Berufe – wie zum Beispiel der eines Mechatronikers – sein können.

Technikprogramm kam gut an

18 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 9 erlebten beim Mitmachtag von Atlas Copco die vielfältigen Perspektiven in Technikberufen, die ihnen die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres anschaulich präsentierten.

18 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 9 erlebten beim Mitmachtag von Atlas Copco die vielfältigen Perspektiven in Technikberufen.

Die Mädchen und Jungen der Klassen 6 bis 9 kamen aus Essen und den umliegenden Städten. Unter ihnen waren auch einige Töchter und Söhne von Atlas-Copco-Mitarbeitern. „Für sie war es besonders interessant zu sehen, was ihre Eltern auf der Arbeit wirklich tun“, berichtet Elias Goronczy. Ihm und den anderen Azubis bestätigten die Ein-Tages-Praktikanten, einen tollen Job gemacht zu haben. „Wir konnten den Mädchen und Jungen die Vielfalt der Berufsbilder bei uns nahebringen“, ist Elias überzeugt. „Und vielleicht sehen wir den einen oder die andere bald als Azubi, Student eines dualen Studiums oder als Kollegin wieder!“

Der Industriekonzern Atlas Copco bietet weltweit führende Lösungen für nachhaltige Produktivität. Die Unternehmensgruppe unterstützt ihre Kunden mit innovativen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Kompressoren-, Vakuum- und Drucklufttechnik, Generatoren, Pumpen, Industriewerkzeuge und Montagesysteme. Einen besonderen Fokus legt Atlas Copco auf die Produktivität, Energieeffizienz, Sicherheit und Ergonomie. Der 1873 gegründete Konzern hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist weltweit in über 180 Ländern präsent. Atlas Copco hat über 34000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 9 Milliarden Euro. www.atlascopco.com


In Deutschland ist Atlas Copco seit 1952 präsent. Unter dem Dach zweier Holdings mit Sitz in Essen agieren derzeit (Mai 2018) rund 20 Produktions- und Vertriebsgesellschaften. Der Konzern beschäftigte in Deutschland Ende 2017 über 3400 Mitarbeiter, darunter mehr als 130 Auszubildende. www.atlascopco.de


zum Pressebüro Turmpresse

Thomas Preuß

Careers 2018 Firma