Dieselbetriebene Hochdruckkompressoren von Atlas Copco helfen bei der Reparatur eines Staudammrisses

Antwerpen, Belgien – 2. März 2015: Atlas Copco Rental USA liefert 6 dieselbetriebene Hochdruckkompressoren des Typs DrillAir ™ XRVS 1300 CD7, um bei der Installation von Spannseilen zu helfen, die den Damm wieder zusammenziehen sollen.

2. März 2015

Bei einem der 13 Pfeiler des Wanapum Damms im Columbia River (in der zentralen Region des Bundesstaates Washington) entwickelte sich ein 20 Meter langer und 5 Zentimeter breiter Riss. Bei der Reparatur des Risses waren 16 Zoll tiefe Bohrungen durch den Damm in das Fundament erforderlich, um die Montage von Spannseilen mit 61 Strängen zu erleichtern. Der Damm wurde durch die Installation von Bewehrungsankern zur Zugentlastung entlang der Vorderseite unterhalb der Wasseroberfläche noch weiter verstärkt. Das Projekt erforderte eine große Menge Druckluft. Den Zuschlag für die Ausführung der Verankerungen bekam Nicholson Construction. Die Arbeiten erforderten bis zu 3.600 cfm bei 350 psi in einem extrem engen Arbeitsbereich. Aus diesem Grund entschied sich das Unternehmen für sechs dieselbetriebene Hochdruckkompressoren des Typs DrillAir™ XRVS 1300 CD7 von Atlas Copco.

Druckluftunterstützung zur Reparatur des Risses

Nach Abschluss des Projekts werden 35 vertikale Spannseile sowie 77 vertikale und schräge Stabanker in den Pfeilern installiert sein. Der Projektmanager von Nicholson Construction, BJ Hepworth, sagte: „Im Prinzip flickt dieser Prozess den Damm von oben bis unten zusammen.“ Die Installation erfordert viele präzise gebohrte Löcher. „Bohrungen dieser Größe erfordern eine solche Druckluftleistung, dass unsere Möglichkeiten wirklich eingeschränkt sind“ , so Hepworth. „Wir hatten in diesem schmalen Bereich keinen Platz für viele Kompressoren. Daher haben wir Kompressoren vom Typ XRVS 1300 von Atlas Copco gemietet. Somit benötigten wir weniger Kompressoren im Arbeitsbereich. Das hat uns die Arbeit deutlich erleichtert.“

Die beiden Unternehmen haben schon vorher zusammengearbeitet. „Wir hatten gerade einen Job auf einem Kernkraftwerkgelände mit ähnlichen Voraussetzungen abgeschlossen, bei dem wir auch Kompressoren von Atlas Copco eingesetzt hatten. Wir fühlten uns wohler mit diesen Kompressoren, da wir sie bereits kannten und ihnen vertrauten.“ Das Team von Nicholson war auch vertraut mit dem Support von Atlas Copco:

“Bei Jobs mit Druckluftkompressoren dieser Größe können Probleme auftreten. Die Kompressoren mussten während des gesamten Projekts, Monat für Monat, rund um die Uhr laufen. Wir wussten, dass Atlas Copco sich um sämtliche Wartungsarbeiten kümmern und da sein würde, um uns bei der Behebung von anfänglichen Fehlern zu unterstützen. Bei so vielen Dingen, um die wir uns kümmern müssen, ist es toll, dass wir uns bei diesem Projekt nicht auch noch mit der Wartung der Druckluftkompressoren beschäftigen müssen.”

BJ Hepworth, Projektmanager bei Nicholson Construction

Das Projekt, das bereits 2014 angelaufen ist und in 2015 fertiggestellt wurde, war in zwei Phasen unterteilt: Die erste Phase wurde im Dezember 2014 abgewickelt und umfasste die Installation eines Teils der Spannseile und Stabanker, so dass der Stausee wieder auf eine Höhe von 171 Meter gebracht werden konnten. Bei dieser Höhe können die beiden Fischtreppen wieder normal funktionieren. Nach Abschluss der zweiten Phase wurde der Wasserpegel wieder auf 174 Meter erhöht, und die volle Kapazität der Stromerzeugung (1.092 MW) war wieder erreicht.

Weitere Informationen erhalten Sie von


Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter von nachhaltigen Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2015 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 102 Mrd. SEK (11 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 43.000 Mitarbeiter.


Die Industrievermietung ist eine Sparte des Geschäftsbereichs Bautechnik von Atlas Copco. Ihr Hauptaufgabenfeld ist die weltweite Vermietung von Druckluft- und Stromversorgungslösungen an Kunden in verschiedenen Branchensegmenten. Der Vermietungsservice wird unter verschiedenen Markennamen angeboten. Der Hauptsitz dieser Unternehmenssparte befindet sich im US-amerikanischen Houston.