Atlas Copco Rental versorgt Petrolane mit Geräten für die Zuluftbereitstellung, wodurch sich die Zeit für das Testen von Rückhalteventilen von 36 auf 1,5 Stunden verkürzt!

13. September 2016

Antwerpen, Belgien, 1. September 2016: Als Petrolane eine Reihe von Unterwasser-Rückhalteventilen überholen musste, wurde erkannt, dass sie für das Testen dieser Ventile insgesamt 36 Stunden benötigt würden. Daraufhin hat sich Petrolane an Atlas Copco Rental gewandt, um eine Lösung zu finden, die eine schnellere Erledigung dieser Aufgabe ermöglicht.

Petrolane, gegründet im Jahr 1991 und mit Niederlassungen in Macaé, Bundesstaat Rio de Janeiro, Brasilien, ist auf die Produktion und Vermarktung von Geräten und Anlagen für Erkundung, Produktion und Vermessung spezialisiert, die weit verbreitete Nutzung durch Ingenieurbüros, Bauträger, Bohrfirmen usw. finden. Zur Produktpalette von Petrolane gehören auch Rückhalteventile, und Petrolane hatte die Aufgabe, eine Reihe dieser Ventile zu überholen. Der gesamte Prozess bestand im Auseinanderbau der Anlage, in der Reparatur und im Austausch von Bauteilen, im Zusammenbau, im Anstrich und in der Durchführung von Funktionstests. Für diese Tests wurden Rückhalteventile für die Betätigung von Ventilen benötigt. Jede Betätigung eines Rückhalteventils bewirkt einen Druckabfall im System, und es braucht Zeit, bis der Druck wieder auf den erforderlichen Betriebsdruck angestiegen ist, bis die nächste Betätigung ausgelöst werden kann. Zusätzlich müssen das vollständige Öffnen und Schließen des Ventils in 540 Stufen mit einer durchschnittlichen Dauer von 4 Minuten je Stufe erfolgen. Daraus ergeben sich 36 Stunden an durchgehenden Servicearbeiten bis zum Abschluss der Aufgabe.

Petrolane hat sich entschlossen, sich nach Hilfe zur Verkürzung der für die Tests der Ventile benötigten Zeit umzuschauen.

Atlas Copco Rental stellte eine Lösung vor, die aus einem dieselbetriebenen mobilen Kompressor XAMS 400 mit einer Luft-Liefermenge von 800 cfm bei 125 psi mit einem Speicherbehälter von 2m³ zur Versorgung der HPU (High Pressure Unit, Hochdruck-Einheit) und Aufrechterhaltung eines Drucks von 5.000 psi in dieser HPU bestand. Lucas Lamoia, Sales Engineer bei Atlas Copco Rental Brazil erläutert: „Wir haben es geschafft, den erforderlichen konstanten Druck aufrechtzuerhalten. Dadurch entfallen diese Verzögerungen, und die Zeitdauer für die Tests verringert sich auf sagenhafte eineinhalb Stunden!“ Der Ingenieur von Petrolane, Fellipe Azevedo, sagt: „Dank der Zusammenarbeit mit Atlas Copco Rental haben wir es geschafft, unsere Ventiltests in einer mehr als zufriedenstellenden Zeit abzuschließen. Diese Lösung werden wir auf jeden Fall auch bei unseren zukünftigen Überholungsaufträgen anwenden. Die Zusammenarbeit mit Atlas Copco Rental verlief sehr glatt. Die Leute von Atlas Copco haben mit uns von der ersten Phase des Projekts an zusammengearbeitet, damit wir zur bestmöglichen Lösung kommen.“

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter nachhaltiger Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2015 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 102 Mrd. SEK (11 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 43.000 Mitarbeiter. Mehr Informationen unter www.atlascopco.com.


Atlas Copco Rental ist eine Sparte des Geschäftsbereichs Bautechnik von Atlas Copco. Ihr Hauptaufgabenfeld ist die weltweite Vermietung von Druckluft- und Stromversorgungslösungen an Kunden in verschiedenen Branchensegmenten. Der Vermietungsservice wird unter verschiedenen Markennamen angeboten. Der Hauptsitz befindet sich im US-amerikanischen Houston.