100 % ölfreier Blasenschleier, der die Versalzung des Nordseekanals in den Niederlanden verhindert

18. September 2018

Atlas Copco Rental stellt nach einem Auftrag von Van Doorn Geldermalsen BV ölfrei verdichtete Druckluft für Rijkswaterstaat zur Verfügung

Am Samstag, dem 1. September, wurden in der Nordschleuse in IJmuiden in den Niederlanden zwei Blasenschleier installiert, um der Versalzung des Nordseekanals entgegenzuwirken.


Eine der Folgen der Dürre der letzten Monate ist, dass der Wasserstand des Rheins trotz der jüngsten Regenschauer auf einen historischen Tiefstand gesunken ist, wodurch die Frischwasserversorgung gestört wurde und Probleme mit Versalzung verursacht wurden.


Rijkswaterstaat (die niederländische nationale Wasserbehörde) muss nun zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um weitere Wasserversalzung in den Niederlanden zu verhindern. Um den Strom aus 100 % ölfrei verdichteter Druckluft (ISO 8573-1 KLASSE 0) für diese Blasenschleier zu erzeugen, arbeiteten Rijkswaterstaat, SPIE und Van Doorn Geldermalsen BV mit Atlas Copco Rental zusammen.


Ein Blasenschleier ist ein Vorhang aus Luftblasen, die von Kompressoren erzeugt werden.


Für diese Blasenschleier stellte Atlas Copco Rental Nederland zwei PTS 1600 100 % ölfrei verdichtende Kompressoren zur Verfügung, die einen Gesamtluftstrom von 90 m³/min für eine Mindestdauer von vier Wochen bereitstellen. Um eine Verunreinigung von Oberflächenwasser mit Öl zu verhindern, entschied man sich für 100 % ölfrei verdichtete Druckluft, wodurch das Risiko von Öleintritt in das System minimiert wird, da keine Ölschmierung erforderlich ist.


Versalzungsprozess

Rijkswaterstaat installierte diesen Blasenschleier in der Nordschleuse im Nordseekanal, um Versalzung zu verhindern, da Salz- und Süßwasser sich in der Schleuse vermengen könnten.


Da Salzwasser schwerer als Süßwasser ist, fließt das Salzwasser in der unteren Wasserschicht in die Schleuse, wenn sie geöffnet wird. Dies bedeutet, dass Süßwasser wieder die obere Schicht bildet. Wenn die Schleuse auf der anderen Seite geöffnet wird, fließt das Salzwasser dann weiter aus der Kammer auf die Süßwasserseite, und die Kammer wird mit Süßwasser gefüllt.


Ohne einen Blasenschleier würde nahezu das gesamte Süßwasser in der Schleusenkammer innerhalb kurzer Zeit mit Salzwasser vermischt (Siehe auch: Rijkswaterstaat installiert zwei zusätzliche Blasenschleier, um Versalzung zu verhindern). Ein ähnlicher Blasenschleier wurde auch bei den Deltawerken verwendet, und weitere Beispiele findet man in den Schleusen des Afsluitdijk und in Terneuzen, ebenfalls in den Niederlanden.


Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für nachhaltige Produktivität. Das Unternehmen bietet Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Generatoren, Pumpen, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2017 erzielte Atlas Copco (ohne Epiroc AB) Einnahmen in Höhe von 86 Mrd. SEK (9 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 34.000 Mitarbeiter. Mehr Informationen finden Sie unter www.atlascopcogroup.com.

Specialty Rental ist eine Sparte des Geschäftsbereichs Power Technique von Atlas Copco. Ihr Hauptaufgabenfeld ist die weltweite Vermietung von Druckluft-, Stromversorgungs-, Strömungs-, Dampf- und Stickstofflösungen an Kunden in allen Industriesegmenten. Die Specialty Rental Services werden unter verschiedenen Markennamen angeboten. Der Hauptsitz dieser Unternehmenssparte befindet sich in Belgien.