Unsere Lösungen
Atlas Copco Rental
Solutions
Mietflotte
Atlas Copco Rental
Stickstoffgeneratoren
Zubehör
Ölfrei verdichtende Kompressoren
Mietflotte
Ölfrei verdichtende Kompressoren
Ölfrei verdichtende Kompressoren
Ölgeschmierte Kompressoren
Mietflotte
Ölgeschmierte Kompressoren
Ölgeschmierte Kompressoren
Für die Industrie
Atlas Copco Rental
Für die Industrie
Für die Industrie
Für die Industrie
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Solutions
Wartung und Ersatzteile
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Globale Aftermarket-Services für Turbomaschinen
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Wartung und Ersatzteile
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Teile für Kompressoren
Wartung und Ersatzteile
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Kompressoren-Blog
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Industrial Tools & Solutions
Solutions
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Für die Branchen
Luft- und Raumfahrt
Für die Branchen
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Für die Branchen
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Druckluftmotoren
Druckluftzubehör
Lösungen für das Bohren
Service
Industrial Tools & Solutions
Atlas Copco Service-Lösungen
Service
Atlas Copco Service-Lösungen
Atlas Copco Service-Lösungen
Atlas Copco Service-Lösungen

Energiesparen in Fertigungsbetrieben:
Welche Ansatzpunkte der Kompressor bietet

Kompressoren energieeffizientDruckluft ist eine hochwertige Energie, die sehr kostspielig sein kann. Um einen Kubikmeter des komprimierten Gases zu erzeugen, benötigt man je nach Überdruck und verwendeter Kompressortechnologie eine beachtliche Menge Strom.
Verluste auf dem Weg zum Verbraucher durch Aufbereitungsstufen und Leitungsnetz können die notwendige elektrische Energie für die tatsächlich verfügbare Druckluftmenge noch einmal deutlich in die Höhe treiben.
Entsprechend kommen in mittleren bis größeren Industriebetrieben übers Jahr gerechnet schnell Kosten in fünf- bis sechsstelliger Euro-Höhe zusammen.

Doch es gibt eine ganze Anzahl an Effizienzschrauben, mit deren Hilfe Sie den Energieverbrauch in der Fertigung nach unten regeln können. Angefangen bei modernen und effizienten Kompressoren , über Aufbereitungstechnik und Druckluftnetz  bis hin zur übergeordneten Steuerung der Druckluftstation, ihrer Überwachung sowie ihrer Ausrüstung mit Wärmerückgewinnungsaggregaten.

Und wer seine Druckluftversorgung energetisch auf Vordermann bringt, profitiert nicht nur von einem deutlich geringeren Stromverbrauch, sondern kann für seine Investitionen in vielen Fällen auch eine Förderung beantragen.



Energiewende in Unternehmen:
Kann ich meinen Produktionsbetrieb vor steigenden Preisen rüsten?


Die Energiewende in den Unternehmen läuft, und der Faktor Energieeffizienz gewinnt weiter an Bedeutung. Zu diesem Schluss kommt das Institut für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart, das seit 2013 halbjährlich aktuelle und geplante Aktivitäten der deutschen Industrie zur Energieeffizienz erhebt. Mit 2,24 Punkten war der ermittelte Energieeffizienz-Index EEI zum Winter 2018/19 so hoch wie noch nie .
Das heißt, die Chancen dafür, dass mehr Energieeffizienz in den Unternehmen und Fertigungsbetrieben Einzug hält, sind äußerst günstig. Das verwundert nicht angesichts der aktuellen Klimadebatte.
Der anvisierte Kohleausstieg wird die Energiepreise in Zukunft vermutlich steigen lassen; auch die steigenden Kosten für CO2-Zertifikate können absehbar zu einer Belastung werden. Wer sein Unternehmen also rechtzeitig auf Effizienz trimmt, kann mittelfristig seine Energiekosten senken. Parallel werden die Betriebe, die ihre CO2-Bilanz verbessern, dies auch als Marketingargument nutzen können. Als kostspielige Energie, die in vielen Branchen und häufig in großen Mengen benötigt wird, birgt Druckluft ein großes Potenzial, die Effizienz im Unternehmen zu steigern und den Energieverbrauch zu reduzieren. Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Faktoren zu diesem Thema zusammengestellt.


Checkliste:
Wie steigere ich die Effizienz meiner Druckluftversorgung?

Technologie und Service
für eine hocheffiziente Drucklufterzeugung

Wenn die Modernisierung des Druckluftsystems ansteht, gibt es viele Ansatzpunkte, die Effizienz zu verbessern. Nicht nur die Erzeugung und die Aufbereitung  müssen betrachtet werden, sondern auch die Druckluftverteilung und sowie die verschiedenen Abnehmer.


Hier gilt es zu prüfen, ob das gesamte Druckluftsystem und die Maschinen tatsächlich den anliegenden – möglicherweise vor vielen Jahren geplanten oder im Laufe der Zeit durch Leckagen unnötig in die Höhe getriebenen – Überdruck benötigen, oder ob sich ein geringerer Wert umsetzen lässt.
So ist etwa die Optimierung des Druckluftnetzes  häufig eine lohnenswerte Maßnahme, um Druckverluste und damit den Energieverbrauch zu senken.
Eine weitere Möglichkeit zur Effizienzsteigerung ist die Realisierung eines engeren Druckbandes, sprich eine Reduzierung der Druckschwankungen. Dies kann durch Einsatz einer übergeordneten Steuerung  erreicht werden. Last but not least empfiehlt es sich, moderne Erzeugungs- und Aufbereitungstechnik  einzusetzen – bevorzugt mit einer Druckluftstation, in der mindestens ein Kompressor mit variabler Drehzahl arbeitet – sowie schließlich die entstehende Abwärme zurückzugewinnen, um Energie zu sparen.
Das Technologie-Portfolio von Atlas Copco reicht von hocheffizienten drehzahlgeregelten Kompressoren  und Trocknern über Systeme zur Energierückgewinnung  und übergeordnete Steuerungen bis hin zu AirNet , einem innovativen Rohrleitungssystem, das auf vorkonfektionierten Komponenten aus eloxiertem Aluminium oder Edelstahl basiert. Darüber hinaus bietet Atlas Copco verschiedene Dienstleistungen an, mit denen die Effizienzschraube Druckluft ebenfalls in die richtige Richtung gedreht werden kann.
So lassen sich Druckluftsysteme mit dem sogenannten AirScan analysieren und Schwachstellen identifizieren, die energetisch kritisch sind. Der AirScan wird häufig im Vorfeld der Auslegung von Neuanlagen genutzt, aber auch um mehr Informationen über ein vorhandenes Druckluftnetz zu erhalten. Außerdem hilft er, ein Energieaudit  zu bestehen, indem die einzelnen Druckluftverbräuche sowie deren Entwicklung dokumentiert werden.
Ein weiteres Produkt zur Effizienzmaximierung von Atlas Copco ist der Service Smartlink . Das internetbasierte Datenüberwachungsprogramm unterstützt den Anwender dabei, die Betriebskosten durch das Minimieren des Energieverbrauchs so weit wie möglich zu senken. Hat das Unternehmen bereits ein Energiemanagementsystem etabliert, kann zudem die geforderte Visualisierung, Datenaufzeichnung und Dokumentation über Smartlink  erfolgen. Atlas Copco unterstützt Sie vom Start der Planung bis hin zur Inbetriebnahme der Druckluftanlage und zum anschließenden Service. Darüber hinaus informieren wir Sie über Fördermöglichkeiten und stehen Ihnen bei der Antragstellung beratend zur Seite.


>> Hier erfahren Sie mehr über die Fördermöglichkeiten für Ihre Druckluftanlage