Unsere Lösungen
Atlas Copco Rental
Lösungen
Für die Industrie
Atlas Copco Rental
Für die Industrie
Für die Industrie
Für die Industrie
Ressourcen
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Lösungen
Produkte
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Produkte
Wartung und Ersatzteile
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Globale Aftermarket-Services für Turbomaschinen
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Wartung und Ersatzteile
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Wartung und Ersatzteile
Teile für Kompressoren
Wartung und Ersatzteile
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Kompressoren-Blog
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Für die Branchen
Luft- und Raumfahrt
Für die Branchen
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Für die Branchen
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Druckluftzubehör
Lösungen für das Bohren
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Produkte
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Service
Industrial Tools & Solutions
Atlas Copco Service-Lösungen
Dienst
Atlas Copco Service-Lösungen
Atlas Copco Service-Lösungen
Atlas Copco Service-Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Produkte
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Warsteiner Brauerei bringt Druckluftversorgung mit Atlas Copco auf den neuesten Stand

Warsteiner Brauerei bringt Druckluftversorgung mit Atlas Copco auf den neuesten Stand

Die Vorteile auf einen Blick

  • Verlässliche Druckluftversorgung mit dem benötigten Druck in der benötigten menge und Qualität
  • Anlagenkonzept mit drehzahlgeregelten Kompressoren ermöglicht hohe Effizienz auch bei Bedarfs- schwankungen und -spitzen
  • 100-prozentige Ölfreiheit gemäß DIN ISO 8573-1, Klasse 0
  • Automatische Ermittlung der notwendigen Wartungsintervalle über Smartlink

Der drehzahlgeregelte Schraubenkompressor  ZT 132 VSD erzeugt, wie alle Kompressoren der Z-Serie  von Atlas Copco, absolut ölfreie Druckluft  gemäß ISO 8573-1 Klasse 0. (Fotos: Atlas Copco)

Der drehzahlgeregelte Schraubenkompressor ZT 132 VSD erzeugt, wie alleKompressoren der Z-Serie von Atlas Copco, absolut ölfreie Druckluftgemäß ISO 8573-1 Klasse 0. (Fotos: Atlas Copco)

Anwenderbericht Warsteiner

Warsteiner bringt seine Druckluftversorgung auf den neuesten Stand

Bereits seit Jahrzehnten arbeitet die Warsteiner Privatbrauerei mit Drucklufttechnik von Atlas Copco. Als zuletzt der Austausch mehrerer in die Jahre gekommener Maschinen anstand, wurden gemeinsam zwei neue Konzepte für die Erzeugung der Betriebs- und der Steuerluft erarbeitet. Insgesamt fünf ölfrei verdichtende Schraubenkompressoren der neuesten Generation stellen heute eine hocheffiziente und verlässliche Druckluftversorgung sicher. „Wir haben seit jeher zwei getrennte Netze für Steuerluft mit einem Überdruck von 8 bar und für Betriebsluft mit 6 bar“, erklärt Facility-Manager Julian Behr. „Erstere benötigen wir im Wesentlichen, um Antriebe und Ventile zu schalten. Betriebsluft brauchen wir unter anderem, um Tanks auszublasen, zur Belüftung der Würze und zur Förderung des Trebers.“ Während die Lastschwankungen im Bereich der Steuerluft überschaubar sind, ist der Bedarf an Betriebsluft komplett von der jeweiligen Produktionslage abhängig, was mit großen Bedarfsspitzen verbunden ist. „Ziel unseres Projektes war es, die Druckluftversorgung auf moderne energieeffiziente Kompressoren umzustellen und dabei mit kleineren Maschinen eine feinere Staffelung zu erreichen“, erklärt Behr. „Zudem sollten weitere Maschinen mit variabler Drehzahl eine bedarfsgerechte Erzeugung sicherstellen.“

Julian Behr, Facility-Manager bei Warsteiner: "Ziel unseres Projektes war es, die Druckluftversorgung auf moderne energieeffiziente Kompressoren umzustellen und mit kleineren Maschinen eine feinere Staffelung zu erreichen", erklärt Behr. "Zudem sollten weitere Maschinen mit variabler Drehzahl eine bedarfsgerechte Erzeugung sicherstellen." (Foto: Atlas Copco)

Unser Ziel war es, die Druckluftversorgung auf moderne energieeffiziente Kompressoren umzustellen und mit kleineren Maschinen eine feinere Staffelung zu erreichen. Zudem sollten weitere Maschinen mit variabler Drehzahl eine bedarfsgerechte Erzeugung sicherstellen.

Julian Behr , Facility Manager
Die neue Station 3 beherbergt drei ölfrei verdichtende Schraubenkompressoren für die Produktion von Betriebsluft: einen ZT 160 VSD mit Drehzahlregelung sowie einen ZT 160 und einen ZT 145 FF mit fester Drehzahl. Zwei Kältetrockner von Atlas Copco (vorn im Bild) stellen den gewünschten Drucktaupunkt sicher. (Foto: Atlas Copco)

Die neue Station 3 beherbergt drei ölfrei verdichtende Schraubenkompressorenfür die Produktion von Betriebsluft: einen ZT 160 VSD mit Drehzahlregelungsowie einen ZT 160 und einen ZT 145 FF mit fester Drehzahl. Zwei Kältetrocknervon Atlas Copco (vorn im Bild) stellen den gewünschten Drucktaupunktsicher. (Foto: Atlas Copco)

Ölfrei verdichtende Schraubenkompressoren erzeugen Druckluft

Heute erzeugen ölfrei verdichtende Schraubenkompressoren der Typen ZT 75 und ZT 132 VSD (VSD steht für Variable Speed Drive beziehungsweise Drehzahlregelung) von Atlas Copco die Steuerluft. Drei ölfrei verdichtende Schrauben liefern die Betriebsluft: ein ZT 160, ein ZT 160 VSD sowie ein ZT 145 FF. Unterstützt werden die drei von einem drehzahlgeregelten Kompressor aus dem Bestand. Eine übergeordnete Steuerung regelt die Betriebslufterzeugung bedarfsgerecht. „Im Bereich Betriebsluft bedienen die Maschinen mit fester Drehzahl die Grundlast“, beschreibt Behr das Zusammenspiel. „Die Schwankungen werden von den beiden VSD-Maschinen ausgeglichen. Im Regelfall laufen zwei Maschinen mit fester Drehzahl und eine VSD.“ Eine zweite übergeordnete Steuerung regelt die beiden neuen Steuerluftkompressoren. Um die Versorgung zu jeder Zeit sicherzustellen, fungiert der ZT 145 FF als Redundanzmaschine. „Die kann in beide Netze speisen und wird bei Bedarf über einen Druckumschalter vom Betriebsluftnetz, wo sie normalerweise mitläuft, an das Steuerluftnetz übergeben“, erläutert Behr.

Ein wesentlicher Punkt bei der Auswahl der Kompressoren war die Ölfreiheit der Luft – ein Kriterium, das Atlas Copco mit den Maschinen aus der Z-Serie sicher erfüllen kann. „2006 haben wir als erster Hersteller mit unseren ölfrei verdichtenden Kompressoren die Druckluftqualität Klasse 0 nach DIN-ISO 8573-1 erreicht“, erklärt Heiko Reitz, technischer Berater bei Atlas Copco und verantwortlich für das Projekt in der Warsteiner Brauerei. „2015 folgte die Zertifizierung gemäß ISO 22000, dem weltweiten Standard für Managementsysteme für die Lebensmittelsicherheit. Damit sind nicht nur unsere Maschinen zertifiziert, sondern auch unsere Produktionswerke.“

Die ZT-Kompressoren setzten sich wegen ihrer ölfreien Verdichtung sowie des zuverlässigen und effizienten Betriebs gegenüber dem Wettbewerb durch. Heute läuft die Anlage zu Behrs vollster Zufriedenheit. Auch für die neuen Kompressoren hat Warsteiner einen Wartungsvertrag mit Atlas Copco abgeschlossen. Inzwischen werden die notwendigen Intervalle aber von Smartlink, dem Datenüberwachungssystem von Atlas Copco, ermittelt. „Wir haben die Software in der Basisversion“, berichtet Behr. „Wenn Wartungen anstehen, bekomme ich eine E-Mail. Ich muss also keine Betriebsstunden mehr notieren.“

Weitere Anwenderberichte in  unserem Blog abonnieren

Im Maschinenhaus 1 ist eine neue Druckluftstation entstanden.  Hier stellen die ölfrei verdichtenden Schraubenkompressoren  ZT 75 und ZT 132 VSD von Atlas Copco Steuerluft bereit.  Ihr Zusammenspiel wird von einer übergeordneten Steuerung  effizient geregelt. (Fotos: Atlas Copco)

Im Maschinenhaus 1 ist eine neue Druckluftstation entstanden. Hier stellendie ölfrei verdichtenden Schraubenkompressoren ZT 75 und ZT 132VSD von Atlas Copco Steuerluft bereit. Ihr Zusammenspiel wird von einerübergeordneten Steuerung effizient geregelt. (Fotos: Atlas Copco)

Das senkt den Energiebedarf:

  • Durch übergeordnete Steuerung arbeiten die Kompressoren jeweils im optimalen Betriebsbereich
  • Nutzung der Abwärme aus den Kompressoren zur Hallenheizung

Download Anwenderbericht

Keine Fachbeiträge mehr verpassen. Abonnieren Sie unsere Beiträge als Newsletter.

Weitere Informationen zu unseren Produkten

Nahrungsmittel und Getränke ZT Anwenderbericht Deutschland Klasse 0 ölfrei