Debüt des weltweit größten seriellen Hydraulikhammers in Deutschland

Unser 10-Tonnen-Hydraulikhammer HB 10000 wurde über die Jahre zum internationalen Verkaufsschlager. Nun feiern wir die ersten Verkäufe in Deutschland. Das Unternehmen Mendiger Basalt nutzt seit Januar 2016 einen HB 10000 für die Schottergewinnung. Dank der bemerkenswerten Effizienz und hohen Leistung erachtet das Unternehmen den HB 10000 ab sofort als kommerzielle Alternative zu Sprengarbeiten.

Hydraulic Breakers Application Story

30 % mehr Leistung

HB 10000 Mendiger Basalt

Der HB 10000 wird zum Abbau von Basalt in einer tieferen Basaltlavaschicht in den Wänden eines Steinbruchs nahe Mendig eingesetzt. Das Unternehmen Mendiger Basalt arbeitet eng mit dem Unternehmen A.B.T. Abbruchtechnik GmbH zusammen, welches über eine 12-jährige Erfahrung als Verkaufspartner von Atlas Copco verfügt. A.B.T. Unterstützt Mendiger Basalt dabei, die bestmögliche Abbauleistung über den Hammer mit der maximalen Verfügbarkeit und Effizienz zu erzielen. Der HB 7000 wurde bereits in den letzten drei Jahren sehr erfolgreich im Steinbruch von Mendig eingesetzt. Als die Maschine Mitte 2015 ihre Leistungsgrenze erreichte, war die Entscheidung für die Anschaffung eines HB 10000 recht leicht getroffen. Mendiger Basalt hat über einen längeren Zeitraum auch alternative Steingewinnungsmethoden erforscht, da sich die Verwendung von Sprengstoff in sensiblen Gebieten aufgrund von Erschütterungen schwer gestaltet. Das Unternehmen nutzt Hydraulikhammer für den direkten Abbau neben alternativen Sprengungen und einer Reihe von mechanischen Abbruchausrüstungen. Dies ist die Methode zum Abbau von Basaltlava, Basalt und Tuffstein in den fünf Steinbrüchen des Unternehmens. In der benachbarten Sägerei produzieren 50 Mitarbeiter Schotter und Edelsplitterarten sowie hochwertige Sägeprodukte.

“Der HB 7000 zeigte uns den richtigen Weg, und in vielen Bereichen reicht die Leistung dieses Hammers absolut aus (120 Tonnen/Stunde Aushubleistung). Dennoch haben wir festgestellt, dass einige Bereiche besonders hart und kompakt und schwerer zu lösen sind. Mit ca. 30 % mehr Schlagleistung ist der HB 10000 ein beeindruckender Hammer, der uns ermöglichte, schwer abzubauende Gebiete kommerziell zu erschließen.”

Rainer Krings, Geschäftsführer, Mendiger Basalt

Reibungsloser Ablauf, vergleichbare Kosten

HB 10000 Mendiger Basalt

Von links: Heiko Sterz (Atlas Copco), Ralf Kretschmer (ABT), Rainer Krings (Mendiger Basalt), Dominik Faupel (Atlas Copco)

Nach jahrelanger explosionsfreier Zerstörung von hartem Gestein ist der verantwortliche Leiter bei Mendig zu der Erkenntnis gelangt, dass die Kosten für den Einsatz eines Hydraulikhammers nicht signifikant höher sind als konventionelle Sprengungen, da die Gesamtkosten des Brechvorgangs die zusätzlichen Kosten aller Arbeiten einschließen müssen, die unterbrochen werden müssen, sobald Sprengarbeiten ausgeführt werden. Rainer Krings hebt die Vorteile hervor, die sich ergeben, wenn der Abbau und das Brechen des Materials in einem Arbeitsgang erledigt werden kann. „Außerdem verlieren wir keine Zeit aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen und abgesperrten Zonen, die für Sprengarbeiten notwendig sind.“