Die FlexiROC T45 beweist ihre Überlegenheit

Die deutsche Mineralöl Baustoff GmbH, Mitglied der STRABAG SE Group, ist einer der führenden europäischen Rohstoffproduzenten.

Zur Sicherung der Versorgung seiner Kunden mit erstklassigen Produkten betreibt das Unternehmen etwa 200 Steinbrüche in Europa, in denen hochwertige Materialien produziert werden, wie Kalkstein, Granit, Gneis und Granulit.

Laut Uwe Posdzich von der Abteilung für Bohr- und Sprengtechnik bei der Mineralöl Baustoff GmbH besteht die Strabag auf Produkte, die nicht nur die Anforderungen an Qualität und Wirtschaftlichkeit, sondern auch die strengen Anforderungen für den Betrieb sowie moderne Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Und er unterstreicht, dass diese Grundsätze die Voraussetzung für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung sind.

“In erster Linie sind die Dauerhaftigkeit und die Qualität eines Bohrgeräts die wichtigsten Faktoren.”

Uwe Posdzich, Mineralöl Baustoff GmbH

„Für Bohrgeräte sind Qualität und Haltbarkeit ebenfalls wichtige Eigenschaften“, sagt Posdzich, „der wichtigste Faktor aber ist erstklassiger Service.“

„Der Trend geht zu immer komplexeren Produkten, sodass wir zuverlässige Partner an unserer Seite benötigen, die uns kompetent und zuverlässig beraten können“, erklärt er. „Atlas Copco, und insbesondere die FlexiROC T45, erfüllen diese Voraussetzung.“

Der Kauf einer FlexiROC T45 durch die Mineralöl Baustoff GmbH gründet sich hauptsächlich auf dem niedrigen Kraftstoffverbrauch des Bohrgeräts und die hervorragende Qualität der produzierten Bohrungen.

Die Fähigkeit der FlexiROC T45, Löcher mit höchster Präzision aufzuweiten und so eine hervorragende Geradheit zu erzielen, hat sich als ausschlaggebend erwiesen, insbesondere im Vergleich zu anderen vergleichbaren Übertage-Bohrgeräten.

Vor seiner Kaufentscheidung hat die Mineralöl Baustoff GmbH verschiedene Bohrgeräte unterschiedlicher Marken einem Test unterzogen. Jeder Anbieter bohrte ein Loch in der gleichen geologischen Formation, um einen gerechten Vergleich sicherzustellen.

Bei den Tests hat die FlexiROC T45 die anderen Bohrgeräte hinsichtlich Kraftstoffverbrauch und Bohrungsqualität deutlich übertroffen. Darüber hinaus bot die FlexiROC T45 die beste Benutzererfahrung.

“Wir arbeiten nur mit Herstellern zusammen, die unsere Wertvorstellungen teilen.”

Uwe Posdzich, Mineralöl Baustoff GmbH

Die Mineralöl Baustoff GmbH war auch von dem Telematiksystem CERTIQ von Atlas Copco beeindruckt, das dem Benutzer Maschinendaten, wie gebohrte Meter, Kraftstoffverbrauch und Ort, in Echtzeit bereitstellt. Auf diese Weise können die Besitzer die internen Betriebsprozesse überwachen und optimieren.

Ein weiterer Aspekt, der die Beziehung zwischen der Mineral Baustoff GmbH und seinem Zulieferer stärkt, ist die umfassende Produktpalette, die Atlas Copco zu bieten hat. Mineralöl Baustoff nutzt nicht nur Bohrgeräte von Atlas Copco, sondern auch das robuste Sortiment an Gesteinsbohrhämmern.

Operative Fakten über die FlexiROC T45 von Mineralöl Baustoff

Bohrgestänge: T60 Speedrod-Bohrkronen: 102 mm sphärische Kronen Bohrtiefe: 10–28 m Kraftstoffverbrauch: 15,1 l/h

FlexiROC T45

Das flexible und vielseitige Außenhammer-Bohrgerät FlexiROC T45 wurde speziell für hohe Leistung bei anspruchsvollen Bohranwendungen entwickelt. Feldversuche haben gezeigt, dass im Vergleich zum Vorgängermodell bis zu 50 % weniger Kraftstoff benötigt werden.

Certiq

Die Telematiksoftware Certiq von Atlas Copco vergleicht und überträgt Maschinendaten über 3G, GPRS oder Satellit an einen lokalen Server in einem Steinbruch oder Bergwerk, der dann die Daten an einen zentralen Server sendet. Die gesammelten Daten können jederzeit über ein Webportal abgerufen werden.

Steinbruch