Atlas Copco stellt Certiq vor, das neue Maschineninformationssystem

15. Januar 2016

Atlas Copco hat die Messlatte im Bereich Telematik mit seinem neuen Maschineninformationssystem Certiq beachtlich hoch gelegt. Das System bietet Echtzeitdaten und unterstützt Ausrüstungseignern und -bedienern beim Sicherstellen eines bestmöglichen Betriebs.

Das neue Maschineninformationssystem Certiq von Atlas Copco ist ab sofort eine neue Funktion, die in den Ausrüstungen für das Bauwesen und den Bergbau integriert ist. Das Certiq-System basiert auf einer drahtlosen Datenübertragung, bzw. Telematik, und ermöglicht den Benutzern und Bedienern von Ausrüstungen, z. B. Übertage- oder Untertage-Bohrgeräte, die Überwachung der Leistung ihrer Maschinen zu jeder Zeit und von jedem Ort aus. Mit diesen Echtzeitdaten sind Besitzer und Eigentümer der Ausrüstungen in der Lage, ihre Maschinen zu optimieren, um die höchstmögliche Produktivität und Rentabilität zu erreichen. Die Certiq-Software sammelt unzählige Datenmengen und zeichnet diese auf, während die Maschinen in Betrieb sind. Diese Daten werden dann in einer gut lesbaren Grafik auf einem entsprechenden Web-Portal dargestellt. Die Benutzer rufen einfach dass Portal mit einer einmaligen Anmeldung auf, um eine einzelne Maschine oder eine gesamte Flotte zu überwachen. Das System gibt Auskunft über den derzeitigen Einsatz der Maschine, den Einsatz über einen bestimmten Zeitraum, die Verfügbarkeitsrate der Maschine, die Serviceanforderungen und vieles mehr. Außerdem erzeugt das System automatisch Leistungsberichte und leitet diese zum E-Mail-Posteingang des Besitzers/Bedieners weiter. Diese Datenverarbeitung und automatische Berichterstellung ermöglicht der Geschäftsführung, immer über die aktuellen Entwicklungen eines Projekts Bescheid zu wissen. Es bietet außerdem Entscheidungshilfen darüber, ob und wann die Bediener zusätzliche Schulungen absolvieren sollten, um die Maschine optimal bedienen zu können. Atlas Copco ist Vorreiter im Bereich der Fernüberwachung von Maschinen und hat das satellitenbasierte System ProCom 2003 auf den Markt gebracht. Das Certiq-System jedoch erfüllt nun jedoch weitaus mehr Anforderungen an die Datenanalyse und den vereinfachten Zugriff auf diese Daten.

“Ewiges Warten auf Informationen des Maschinenbedieners oder auf Informationen, die sich aus der nächsten Wartung ergeben, gehört der Vergangenheit an. Das detaillierte Wissen über alle Bedienungen ermöglicht der Geschäftsleitung die Feststellung von Produktionsengpässen, die Maximierung der Betriebszeiten der Ausrüstung und die Verfolgung von Warnungen und Unterbrechungen. All dies trägt dazu bei, unvorhergesehene Produktionsunterbrechungen zu vermeiden und das auf einfachste Art und Weise.”

Thomaz Ahlborg, Produktmanager, Telematik, bei Atlas Copco Rock Drills AB in Schweden

Certiq gibt es in zwei Versionen, Basic und Professional. Bei der Basic-Version sind die Datenbereiche auf Motorstunden, Bohrstunden, Anzahl der Alarme und Standort begrenzt. Die Professional-Version bietet einen kompletten Daten- und Funktionsbereich einschließlich Rechner für Bohrmeter pro Stunde, Bericht-Generator und Servicebehandlung. Außerdem werden Alarme aufgelistet, Textmeldungs-Alarme auf Mobiltelefone versendet und Produktionsberichte im Excel-Format an Eigentümer und Bediener per E-Mail versendet.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Thomaz Ahlborg, Produktmanager Certiq thomaz.ahlborg@se.atlascopco.com