Vermeiden Sie unerwartete Ausfallzeiten mit dem Kraftstoff-Füllstandsensor

30. März 2018

Mit der Installation von Kraftstoff-Füllstandsensoren bei seinen Tanks hat Atlas Copco Rental Europe seinen Kunden ein Werkzeug an die Hand gegeben, mit dem Stillstandzeiten aufgrund von unerwartetem Kraftstoffmangel vermieden werden können. Der Sensor misst den absoluten Druck im Tank und sendet Warnungen an die Verantwortlichen und die Endkunden, wenn im Voraus eingestellte Füllstände erreicht werden. Dieses Telemetriesystem wird nicht nur dabei helfen, Stillstandzeiten in Zukunft zu verhindern, sondern in der Folge auch die Kosten senken und die Nachhaltigkeit verbessern.

Kraftstoffmangel in den Tanks kann zu unerwarteten Stillstandzeiten bei der Installation führen, aber es ist schwer, die im Tank verbleibende Menge Kraftstoff festzustellen. Daher hat Atlas Copco Rental Europe den Kraftstoff-Füllstandsensor Netris®2 in seinen Kraftstofftanks installiert, der aus der Ferne Daten misst, speichert und an die Cloud sendet. Endkunden und Verantwortliche bei Atlas Copco Rental Europe können auf ein Webportal, Oil Link™, zugreifen, um alle Daten anzuzeigen, sie zu analysieren und zu exportieren. Das Portal zeigt Übersichten über den Kraftstoffverbrauch und ermöglicht es Benutzern, Alarme einzustellen, wenn zuvor eingestellte Füllstände erreicht werden.

Die Kombination aus Sensor und Webplattform macht Daten jederzeit und überall verfügbar. Also verhindert sie nicht nur Stillstandzeiten, sondern verringert auch Transportkosten und verbessert die Nachhaltigkeit:

  • Die verkehrsbedingten CO2-Emissionen sinken, da Fahrten zur Zählerablesung weniger oft vorkommen.
  • Die Auftankzeitplanung kann optimiert werden.
  • Es gibt eine detaillierte grafische Darstellung des Kundenverbrauchs.

Kraftstoff-Füllstandsensor: von Daten zu optimierten Lösungen.

Die Installation des Kraftstoff-Füllstandsensors bei einem Kraftstofftank

1. Antenne; 2. Netris®2; 3. Sensor

Atlas Copco Rental Europe hat bereits 15 Kraftstofftanks mit dem Sensor ausgestattet, und viele weitere werden in den kommenden Monaten folgen. Ingenieure installieren das Telemetriesystem bei vier verschiedenen Arten von Kraftstofftanks: AdBlue-Tank 1.000 l, Zusatztank 3.000 l, Zusatztank 5.500 l und Zusatztank 8.700 l. Der Sensor misst den absoluten Druck am Boden des Tanks, der sich aus dem atmosphärischen Druck und dem Druck der Flüssigkeit aufgrund des Kraftstofffüllstands zusammensetzt. Endkunden und Verantwortliche bei Atlas Copco Rental Europe können diese verarbeitungsfertigen Daten auf der Webplattform abrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für nachhaltige Produktivität. Das Unternehmen bietet Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen, Luftaufbereitungssysteme, Bau- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Montagesysteme. Bei den Produkten und Dienstleistungen von Atlas Copco stehen Produktivität, ein hoher Wirkungsgrad, Sicherheit und ergonomische Gestaltung im Mittelpunkt. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Stockholm und beliefert Kunden in über 180 Ländern. 2017 erzielte Atlas Copco Einnahmen in Höhe von 116 Mrd. SEK (12 Mrd. EUR) und beschäftigte mehr als 47.000 Mitarbeiter. Mehr Informationen finden Sie unter www.atlascopcogroup.com.

Specialty Rental ist eine Sparte des Geschäftsbereichs Power Technique von Atlas Copco. Ihr Hauptaufgabenfeld ist die weltweite Vermietung von Druckluft-, Stromversorgungs-, Strömungs-, Dampf- und Stickstofflösungen an Kunden in allen Industriesegmenten. Die Specialty Rental Services werden unter verschiedenen Markennamen angeboten. Der Hauptsitz dieser Unternehmenssparte befindet sich in Belgien.