Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Energiespeichersysteme
Homepage: Kompressoren und Drucklufttechnik
Lösungen
Produkte und Lösungen
Lösungen
Gasgeneratoren
Bohrmaschinen
Service

Atlas Copco stellt neue trockenlaufende Mehrfach-Klauenvakuumpumpen vor

24. April 2017

Eine leistungsstarke Kombination

Die neue DZM-Serie von Atlas Copco ist ein Mehrfachpumpensystem mit leistungsstarken Plug-and-Play-Lösungen, die einfach zu installieren und zu bedienen sind. Mehrfach-Klauenvakuumpumpen kombinieren bewährte Komponenten aus Kompressorsystemen mit der einfachen und effizienten Technologie der trockenlaufenden DZS-Klauenpumpen.

 

Hannover, 24. April 2017 – Atlas Copco stellt auf der ComVac, der führenden internationalen Messe für Druckluft- und Vakuumtechnik, die vom 24. bis zum 28. April in Hannover stattfindet, sein neues Hochleistungs-Mehrfachpumpensystem DZM vor (Halle 26, Stand B32). Diese Mehrfach-Klauenvakuumpumpen stellen eine dauerhafte und zuverlässige Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen dar – von Verpackungslinien, pneumatischen Förderanlagen und Spannsystemen für CNC-Maschinen über Formmaschinen und Trocknungsprozesse bis hin zu zentralisierten Vakuumversorgungssystemen. In Klauenvakuumpumpen laufen zwei klauenförmige Rotoren, die sich gegenseitig oder die Pumpenkammer nicht berühren, in entgegengesetzte Richtungen.

Dieses einfache Prinzip sorgt dafür, dass die Anwender von einem hohen Maß an Leistung und Energieeffizienz profitieren. Dies gilt auch für die DZM-Geräte, bei denen je nach Anwendung zwei bis vier DZS-Klauenvakuumpumpen in einem einzigen kompakten Gehäuse verbaut sind. Die robusten und langlebigen DZS-Pumpen von Atlas Copco sind einstufige, ölfrei verdichtende Geräte mit Luftkühlung, die selbst unter erschwerten Bedingungen sehr wenig Wartung erfordern. Eine der Pumpen in jeder DZM-Einheit verfügt über einen Antrieb mit variabler Drehzahlregelung, sodass das Vakuum genau an die Anforderungen des Kunden angepasst werden kann. Dadurch wird die Effizienz erheblich verbessert, da die erforderliche Energie reduziert und somit die Betriebskosten gesenkt und die Umwelt geschont werden.


Die platzsparenden Vakuumsysteme sind in drei Größen erhältlich: DZM 600 VSD, DZM 900 VSD und DZM 1200 VSD mit einem Ansaugvolumenstrom zwischen 112 und 1230 Kubikmeter pro Stunde (m3/h). Genauso wie einzelne DZS-Klauenpumpen kann das DZM-System ein Vakuum von bis zu 140 mbar(a) erzeugen.

Hohe Leistung bei geringen Lebenszykluskosten

Zu den Standardmerkmalen der DZS-Pumpen gehören Klauen aus Edelstahl und eine korrosionsbeständige Pumpenkammer, die selbst unter schwierigen Bedingungen einen zuverlässigen Betrieb ermöglicht. „Durch Vakuumpumpen strömen kontinuierlich Prozessgase, was zu einem vorzeitigen Ausfall der Pumpe führen kann“, so Christoph Angenendt, Industrial Vacuum Communications Manager bei Atlas Copco. „Daher ist es sehr wichtig, geeignete Materialien und Beschichtungen zu verwenden.“

Die in der DZS-Serie verbaute Klauentechnologie bietet außerdem den Vorteil, dass trotz der sehr engen Abstände zwischen Rotoren und Gehäuse kein Kontakt zwischen diesen Komponenten besteht und die Pumpe praktisch verschleißfrei läuft. Das Ergebnis ist eine zuverlässige Pumpe, die Langlebigkeit mit minimalen Wartungskosten und hoher Leistung bei niedrigen Lebenszykluskosten kombiniert. Dank der geräuschdämpfenden Haube und intelligenten Details wie schwingungsabfedernden Füßen und einem integrierten Auspuffschalldämpfer gehören die DZS-Pumpen zu den leisesten Klauenpumpen auf dem Markt und tragen somit zu einer angenehmen Arbeitsatmosphäre bei.

Kompakte Systemlösung

„Unser neues DZM-Mehrfachpumpensystem basiert auf den einfachen Gestaltungsprinzipien unserer Kompressoren“, sagt Angenendt. „Wir installieren unsere Hochleistungs-DZS-Pumpen zusammen mit allen erforderlichen Komponenten unter einer geräuschdämpfenden Haube und bieten unseren Kunden damit eine kompakte und intelligente Systemlösung.“ Das robuste Gehäuse schützt die Pumpen, reduziert Lärm- und Wärmeemissionen und enthält die gesamte Technologie, die für den Betrieb in einem einzigen Gehäuse erforderlich ist. Um die wärmeempfindliche Elektronik zu schützen, werden „heiße“ und „kalte“ Bauteile getrennt voneinander installiert. Die Seitenwände sind abnehmbar, was die Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten erleichtert.

Durch Zusammenfassen zweier Netze und Investition in einen drehzahlgeregelten Kompressor von Atlas Copco konnte Künzel-Holz den Netzdruck energiesparend von 10 auf 7,8 bar senken. (Bild: Atlas Copco)
Die in die Frontplatte integrierte Benutzeroberfläche verfügt über die bewährte Elektronikon®-Steuerung von Atlas Copco. Die Steuerung regelt die Mehrfach-Klauenpumpeneinheit und sorgt dafür, dass die einzelnen Pumpen während des Betriebs aufeinander abgestimmt werden. Die Vakuumstufe wird vom System automatisch überwacht und passt perfekt zum Bedarf des jeweiligen Prozesses. Die genaue Steuerung wird auch dann beibehalten, wenn der Antrieb mit variabler Drehzahl in Verbindung mit der Kaskadenregelung der verbleibenden Pumpen arbeitet. Die Folgepumpen wechseln den Betrieb regelmäßig bis zur gleichmäßigen Auslastung, insbesondere wenn eine Redundanz in das System eingebaut ist, z. B. bei Wartungsabschaltungen.
Informationen über Pumpenstatus, Systemkapazität, Systemdruck, Energieeffizienz, Sonderereignisse und Wartungsstatus können auf dem Display abgerufen und bei Bedarf auch über Kommunikationsmodule übertragen werden.

„Der Benutzer erhält eine Plug-and-Play-Lösung, die einfach zu installieren und zu handhaben ist“, betont Christoph Angenendt. „Unser Mehrfachpumpensystem ist kompakt, leicht zu transportieren, platzsparend und kostengünstiger als andere Technologien, die im Werk des Kunden montiert und installiert werden müssen.“

Weitere Informationen erhalten Sie von: