Nachbearbeitungen minimieren durch Überwachung von Drehmoment und Drehwinkel

Rückrufaktionen und Nachbearbeitungen an Ihrer Montagelinie können durch die Überwachung der Qualität des Schraubvorgangs vermieden werden, da Fehler sofort erkannt werden.

27. Juni 2018

Industrial Tools & Solutions

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Sicherung von Teilen und Komponenten, z. B. Kleben, Nieten, Schweißen und Löten. Aber die bei weitem häufigste Methode, Komponenten miteinander zu verbinden, ist, eine Schraube zu verwenden, um Teile mit einer Mutter zu befestigen oder direkt mit einer Gewindebohrung in einer der Komponenten. Die Vorteile dieser Methode sind die Einfachheit der Konstruktion und Montage, die einfache Demontage, Produktivität und schließlich – die Kosten!

Wie kann man das Drehmoment ermitteln?

Das Anzugsmoment ist aus praktischen Gründen normalerweise das Kriterium, das benutzt wird, die Vorspannung der Schraube anzugeben. Das Anzugsmoment oder Kraftmoment kann entweder dynamisch gemessen werden, wenn die Schraube festgezogen wird, oder statisch mit einem Drehmomentschlüssel nach dem Festziehen.

How to measure torgue

Drehmoment = KRAFT x LÄNGE



Drehmomentangaben variieren erheblich, abhängig von den Qualitätsanforderungen der Verbindung. Eine sicherheitskritische Verbindung bei einer Radaufhängung, beispielsweise eines Motorrads, darf nicht versagen und unterliegt daher sehr strengen Toleranzanforderungen.

angle measurement

Ein höheres Maß an Qualitätskontrolle wird durch die Hinzunahme des Anzugswinkels zu den gemessenen Parametern erreicht. Im elastischen Bereich der Schraube kann das verwendet werden, um sicherzustellen, dass alle Teile einer Verbindung vorhanden sind und nicht etwa eine Dichtung oder eine Unterlegscheibe fehlt. Außerdem kann die Qualität der Schraube durch Messung des Anzugswinkels überprüft werden, vor dem festen Passsitz als auch für das endgültige Drehmoment.

Bei anspruchsvollen Anzugprozessen kann der Winkel ebenfalls verwendet werden, um die Streckgrenze zu definieren und ein Anziehen bis in den plastischen Bereich zu ermöglichen.

Wie kann man das Drehmoment messen?

Drehmomentmessungen werden nach einem von zwei Prinzipien gemacht:

  1. Die statische Messung, wenn das Anzugsmoment nach dem Festziehen überprüft wird
  2. Die dynamische Messung, bei der das Anzugsmoment ständig während des gesamten Schraubzyklus gemessen wird.

Bisher wurde für die Qualitätsüberwachung das Drehmoment gemessen, wodurch Klemmkraft erzeugt wird. Jedoch wirken sich Unterschiede in der Reibung und in den Komponenten auch auf die Schraubresultate aus. Daher muss ein weiterer Wert gemessen werden, am häufigsten wird hierfür der Drehwinkel verwendet. Indem man das Drehmoment und den Drehwinkel kontrolliert und überwacht, werden Fehler wie fehlende Dichtungen, schiefe Gewinde, Materialprobleme und Bedienungsfehler entdeckt.
Durch das Sicherstellen der Qualität des Schraubvorgangs werden kostspielige Rückrufaktionen, Nachbearbeitungen und Garantieansprüche minimiert. So vermeiden Sie, dass Ihr guter Ruf Schaden nimmt.

Sie finden die vollständigen Informationen, indem Sie unser e-Book herunterladen!

  • Pocket Guide to Tightening Technique 3.2 MB, PDF