Anwenderbericht Wernsing

Wärmerückgewinnung senkt Erdgasverbrauch - Kompressoren liefern 350 kW Prozesswärme

Die Wernsing Feinkost GmbH, Addrup-Essen, stellt Lebensmittel für Handel und Gastronomie her. Viele Produktionsanlagen, vor allem die Förder- und Verpackungslinien, werden mit Druckluft betrieben – und zwar rund um die Uhr, da meistens in drei Schichten gearbeitet wird. Für Hartwig Sibbel, zuständig für das Umwelt- und Energiemanagement, waren das ideale Voraussetzungen, über eine Wärmerückgewinnung nachzudenken: „Bei der Verdichtung der Luft wird Wärme erzeugt, und Kompressoren müssen stetig gekühlt werden“, weiß Sibbel. „Diese Wärme wollten wir in unserem Kesselhaus nutzen, um Weichwasser zur Dampferzeugung vorzuerwärmen; denn dort können wir sie als Prozesswärme das ganze Jahr über einsetzen.“

Um die Möglichkeiten der Wärmerückgewinnung auszuloten, wandte man sich an Atlas Copco. Auf Basis einer exakten Messung des Druckluftverbrauchs schlug Atlas Copco eine Druckluftstation mit zwei wassergekühlten, ölfrei verdichtenden Schraubenkompressoren der Typen ZR 250 VSD und ZR 160 vor, mit zusammen 410 kW installierter Leistung.


Die Story zum Download

  • Aus_der_Praxis_Wernsing 201.9 kB, PDF

ZR Deutschland Kompressortechnik Anwenderbericht Schraubenkompressoren Lösungen zur Energierückgewinnung Nahrungsmittel und Getränke Anwenderbericht