Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Energiespeichersysteme
Kompressoren
Lösungen
Produkte
Kompressoren
Produkte und Lösungen
Lösungen
Gasgeneratoren
Bohrmaschinen
Service

Reine Familienangelegenheit: Assembly Control Node – das Steuerzentrum für die Assembly Control Node-Fertigung

Erfahren Sie, wie unser neuer Assembly Control Node-Industriecomputer zusammen mit weiteren Prozesssteuerungstechniken wie MicroTorque-Schraubern und Fehlerschutz-Software mit Bedienerführung die Produktion genau dieses AC Node optimieren kann.

Was sich zunächst wie ein Wortspiel anhört, ist alles andere als ein Witz:
Bei der Fertigung mit Assembly Control Node, der neuesten Generation der Atlas Copco-Industriecomputer, sorgen die "Geschwister" dafür, dass die Fertigung effizienter, die Produktqualität verbessert und die Rückverfolgbarkeit aller Daten gewährleistet wird.

Der Industriecomputer für die Prozessvisualisierung, kurz "AC Node" genannt, kann das alles nicht allein erreichen.
Die SQS-Prozesssteuerungssoftware mit Bedienerführung, MicroTorque Focus-Steuerung und dem EDT MT, MicroTorques erstem Handschrauber mit Messwertgeber, leisten ebenfalls ihren Beitrag zur Optimierung von Produktqualität, Prozessergebnissen und Dokumentation. 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unserer AC Node-Fertigung, und entdecken Sie die umfassenden Prozesssteuerungslösungen von Atlas Copco – buchstäblich eine Familienangelegenheit.

Fehlersichere Produktion mit dem AC Node-Industriecomputer: Die handgeführten MicroTorque-Schrauber und die SQS-Prozesssteuerung visualisieren alle Prozessschritte auf einem einzigen Industriecomputer

Die MicroTorque ETD MT SQS-Prozesssteuerungssoftware und die Visualisierung über AC Node garantieren einen perfekten Montageprozess

Die Markteinführung erfolgte im Oktober 2019: Assembly Control Node, die neueste Generation von Atlas Copco-Industriecomputern. Dieser Industriecomputer ist der zentrale Kontrollpunkt jeder Fertigungslinie und wird bei der Atlas Copco-Produktfirma Synatec GmbH in Süddeutschland entwickelt und hergestellt.
Im Sommer 2019 wurde mit der Produktion dieses extrem robusten, aber dennoch benutzerfreundlichen und eleganten Industriecomputers begonnen, der die Automatisierung und Prozesssteuerung voranbringen soll. Es stehen vier AC Node-Modelle mit unterschiedlichen Leistungsstufen zur Verfügung, die die Stillstandszeiten in der industriellen Montage reduzieren und die Produktivität durch Prozessvisualisierung steigern sollen. Die Fertigungsbetriebe von Atlas Copco stützen sich auf zusätzliche interne Prozesssteuerungslösungen, um die Montage effektiver zu gestalten, Prozesse zu vereinfachen und im Einklang mit den Strategien von Industrie 4.0 zu dokumentieren. Dies reduziert die Produktionskosten und stellt eine optimale und fehlerfreie Produktqualität sicher.


Assembly Control Node (AC Node) touch display

Was könnte also naheliegender sein, als einige der ersten in Serie hergestellten Geräte des Assembly Control Node nach der Testung und Genehmigung an den Montagestationen des Produktunternehmens zu installieren?

Alexander Staff, Product Manager Hardware, und Ingo Henzler, der Projektmanager für die Installation der Montagestationen, waren nicht nur mit der richtungsweisenden Konnektivität des AC Node zufrieden, sondern auch mit der extremen Flexibilität und dem geringen Eigengewicht, das die Installation durch eine einzelne Person ermöglicht. Nach Installation der Prozesssteuerungssoftware "Scalable Quality Solution" (SQS-Software) wird jeder Schritt im Fertigungsprozess klar visualisiert und Fehler im Montageprozess werden durch die Verwendung vordefinierter Montagesequenzen vermieden. Teile werden vom Bediener gescannt und automatisch überprüft (Teileüberprüfung). Der Bediener bestätigt dann manuell die Montageschritte und Anzugsverfahren über den Touchscreen des AC Node, der sogar mit Handschuhen bedient werden kann.


Aufgrund der bereits integrierten I/O-Ebene des Industriecomputers ist die Interaktion mit der Arbeitsstation, z. B. für die Werkzeug- oder Bauteilverriegelung, möglich. Das kann auch dazu genutzt werden, externe Schaltflächen, Schalter, Fußpedale oder Ähnlichem einzubeziehen und in den Prozess zu integrieren. Viele dieser Anwendungen, für die zuvor eine separate SPS erforderlich war, können jetzt einfacher implementiert werden. 

Durch den Einsatz der modernsten handgeführten Schrauber mit Messumwandler der Serie MicroTorque ETD-MT werden Probleme während des Montageprozesses automatisch erkannt und durch intelligente Anzugsstrategien wie die "Sitzsteuerungsstrategie" behoben. Die zusätzliche Winkelüberwachung erkennt falsche oder falsch ausgerichtete Schrauben und fehlende Komponenten. Der ETD-MT-Schrauber in Kombination mit dem MicroTorque Focus 6000 zeigt dem Bediener per LED und taktiles Feedback sofort an, ob die vorgegebenen Anzugsparameter eingehalten wurden. Die ergonomische und kompakte MicroTorque-Serie wurde speziell für das Anziehen mit niedrigen Drehmomentwerten entwickelt und eignet sich besonders für Montagearbeiten in der Elektronikindustrie, Medizintechnik und Luft- und Raumfahrtbranche. Eine ähnlich konstruierte Nachbearbeitungsstation ermöglicht eine einfache und effiziente Nacharbeit falscher oder fehlender Montageschritte dank der sofortigen Dokumentation und Anzeige vorgelagerter Montageergebnisse durch die SQS-Software.


Alle Montageschritte werden mit der Bedienerführungsfunktion der Scalable Quality Solution 3-Software visualisiert

Die von der SQS-Software bereitgestellte Bedienerführung ermöglicht es neuen Mitarbeitern, Montageaufgaben schnell und mit minimalem Schulungsaufwand zu erledigen. ​​​​​​​

Montageprozesse sind klar definiert, und die Arbeitsschritte werden vereinfacht. Das führt zu besseren Ergebnissen und einer höheren Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit. Mittelfristig ist geplant, eine Pick-to-Light-Lösung für eine effizientere Komponentenauswahl hinzuzufügen. Von der SQS-Software gesteuerte und dokumentierte Pick-to-Light-Gestelle signalisieren dann dem Bediener über softwaregesteuerte Lichtsignale, in welchem Bereich die zu verwendenden Komponenten abgelegt sind.

Dank unseres AC Node und der Prozesssteuerungs- und Bedienerführungssoftware haben wir unseren FTR-Wert (First Time Right) von 95 auf 98 % gesteigert, wobei die restlichen 2 % nicht dem Produktionsprozess zuzurechnen sind. Komplizierte Nachbearbeitungsprozesse konnten nahezu eliminiert und menschliche Fehler weitgehend ausgeschlossen werden. Durch den Einsatz der Bedienerführung hat sich die Schulungsdauer für neue Mitarbeiter fast halbiert, da nicht alle Produktvarianten geschult werden müssen.

Tatiana Smirnova , Supply Chain Manager

Dank der umfassenden Hard- und Softwarelösungen von Atlas Copco werden auch alle weiteren Produktgeschwister des Assembly Control Node effizient und mit der höchsten Produktqualität hergestellt – eben eine Familienangelegenheit.

Weitere Informationen zu Prozesssteuerung und Fehlervermeidung finden Sie auf unserer speziellen Website, auf der Sie erfahren, wie Sie eine fehlerfreie Montagequalität erreichen können.

Montage Software und Steuerungen Automobilindustrie Qualitätssicherungslösungen Artikel Allgemeine Industrie Qualität Erstausrüster (OEMs) Industrie 4.0 Medizin Montagewerkzeuge Fehlervermeidung Elektronikindustrie Automotive Haushaltsgeräte Qualitätssicherung Elektronikindustrie Allgemeine Industrie Produktivität Automotive OEM