Wirtschaftliche Technologie

Die neue Richtlinie VDI/VDE 2862 Blatt 2 lässt Ihnen die Freiheit, diejenige Werkzeugtechnologie einzusetzen, die Sie wirtschaftlich benötigen

Sie legt aber Mindestanforderungen an Produktionsmittel und Qualitätsabsicherung fest, die es einzuhalten gilt.


Die Richtlinie berücksichtigt dabei den Umstand, wie wichtig eine Schraubverbindung ist, denn nicht jede Schraube ist gleich wichtig. Unterscheiden Sie und passen Sie den Aufwand entsprechend an.


Mit 2 Fragen erhalten Sie die Antwort darauf, welche dies sind:


Was passiert bei Ausfall der Schraubverbindung?


Nicht jede Schraube ist gleich wichtig. Unterscheiden Sie–und passen Sie den Aufwand entsprechend an!


Kategorie A: Sicherheitskritische Verschraubung (Gefahr für Leib und Leben)


Kategorie B: Funktionskritische Verschraubung (Produkte funktionieren nicht)


Kategorie C: unkritisch (nicht A und nicht B, schlimmstenfalls ärgerlich)


Welchen technologischen Aufwand wollen Sie betreiben?


Montieren Sie nur einmal pro Tag per Hand? Dann genügt ein einfaches Werkzeug. Oder müssen Sie 1000 Schrauben pro Schicht anziehen? Und welchen Einfluss soll der Bediener haben?


Die VDI/VDE 2862 Blatt 2 gibt Ihnen nun klare technische Standards vor, die es einzuhalten gilt, transparent und herstellerunabhängig.


Wir helfen Ihnen, Ihre Schraubfälle zu klassifizieren und die richtigen Tools zu finden. Das hält den Aufwand in Grenzen.


Industrial Tools & Solutions