Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Energiespeichersysteme
Kompressoren
Lösungen
Produkte
Kompressoren
Produkte und Lösungen
Lösungen
Bohrmaschinen
Service
Energiespeichersysteme
Produkte und Lösungen

Fördermöglichkeiten für den Bau oder die Sanierung einer Druckluftstation

Lesezeit: 3 Minuten (439 Worter)

Setzen sie bei der Sanierung oder Neukonzeption ihrer Druckluftanlage auf effiziente Maschinen und Systeme. In vielen Fällen werden geplante Massnahmen durch Fördergelder unterstützt. Einen entsprechenden Antrag kann über das Förderprogramm von ProKilowatt eingereicht werden.

Druckluftanlagen in der Industrie sind ein relevanter Energieverbraucher mit meist beträchtlichem Einsparungspotential. Das Bundesamt für Energie (BFE) stellt im Rahmen der Wettbewerblichen Ausschreibungen Fördermittel für ProKilowatt zur Verfügung. Förderbeiträge können bis zu 30% der Investitionskosten betragen.
Das Ziel ist, durch gezielte Massnahmen die Stromeffizienz in der Schweiz zu steigern. Zudem soll es Anreize setzen, alte Anlagen zu ersetzen und in hocheffiziente Technologien zu investieren

GA 90+ - 160 VSD+ 3D setup

ProKilowatt Druckluftprogramm

Das Programm richtet sich an Eigentümer und Betreiber von industriellen Druckluftanlagen ab 5 kW Leistung in der ganzen Schweiz. ProKilowatt setzt sich zum Ziel nachhaltige Energieeinsparungen bei Druckluftanlagen zu realisieren.

Gefördert werden Massnahmen im Bereich von Bestandes- und Ersatzanlagen. Folgende Massnahmen wurden finanziell gefördert:

  1. Ersatz Einzelkompressor
  2. Ersatz Druckluftanlage
  3. Ersatz Drucklufttrockner
  4. Druckluftnetzoptimierung zur Druckabsenkung
  5. Druckluftsteuerung für besseres Zusammenspiel

 

Förderfähige Schraubenkompressoren von Atlas Copco

Service technician looking at compressor monitor.

Alle öleingespritzten Schraubenkompressoren der Typen GA VSD und GA VSD+ mit 7 bis 110 kW Leistung von Atlas Copco sind nach den Kriterien des BFE förderfähig. Die Maschinen sind drehzahlgeregelt, worauf das Kürzel „VSD“ = Variable Speed Drive verweist. Die Motoren der neuesten Technologie zur Drehzahlregelung (VSD+) erlauben Energieeinsparungen von bis zu 50 % im Vergleich zu einer schlecht ausgelasteten Drucklufterzeugung mit Volllast-Leerlauf-Regelung. Doch auch viele Modelle der GA-Reihe ohne Drehzahlregelung arbeiten so effizient, dass sie die BFE-Anforderungen erfüllen: Die Modelle GA 15 bis GA 90 sowie GA 11+ bis 75+ für Drücke zwischen 7,5 und 13 bar gehören dazu. Auch die Wärmerückgewinnungsmodule von Atlas Copco und die übergeordneten Steuerungen des Herstellers entsprechen den Kriterien des BFE.


Steigerung der Energieeffizienz von Anlagen und Prozessen

Atlas Copco unterstützt seine Kunden bei den Vorbereitungen für eine Antragstellung wie auch bei der Konzeption einer förderfähigen Druckluftanlage.

Bevor eine Investition in eine neue Druckluftanlage getätigt wird sollte zuerst die Verwendung der Druckluft hinterfragt werden. Wenn möglich reduziert und mit einer Messung der Luftbedarf für Anlagen ab 15 kW ermittelt werden.

Mithilfe einer Analyse werden Einsparpotentiale aufgezeigt und erlauben es, die Erneuerung einer Druckluftanlage richtig zu dimensionieren.

Grobanalyse

Bei Interesse bietet Ihnen Atlas Copco gerne eine kostenlose Grobanalyse zur Beurteilung des Druckluftsystems mit Potentialabschätzung an.

Möchten Sie wissen, was Sie bei einer Messung herausfinden würden? Laden Sie unser Mess- und Simulationsbericht herunter, um mehr zu erfahren. 

Detailanalyse (vor oder nach der Anmeldung)

1-2-wöchige Messung des Druckluftbedarfs durch Atlas Copco

  • Jahresverbrauch und Jahreskosten
  • Vorschlag für eine effiziente Druckluftanlage mit Einsparermittlung

Kosten je nach Aufwand nach Absprache.

Gerne werden wir Sie bei der Anmeldung am Förderprogramm unterstützen.