Bis zu 105 % Energierückgewinnung insgesamt

Machen Sie aus Ihrem wassergekühlten, ölfreien ZR-Kompressor eine Energiequelle. Abhängig von den Bedingungen, die am Standort herrschen, können Sie zwischen 80 % und 105 % der elektrischen Eingangsenergie als Warmwasser zurückgewinnen

Für ölfreie Kompressoren

Unser innovatives Konzept nimmt die Wärme aus der Kompression auf und gibt diese an Wasser ab. Schließen Sie bis zu 4 ZR-Kompressoren an eine Einheit an

Verringern Sie Ihre CO2-Emissionen

Unterstützen Sie den Umweltschutz durch einen geringeren Energieverbrauch. ER 90-900 hilft Ihnen dabei, Ihre Produkte auf eine nachhaltigere Weise herzustellen

Anschließen, starten und anzeigen

Visualisieren Sie Ihre Energiesparstrategie und schaffen Sie Transparenz in Ihrem Umweltbericht

Geringe Betriebskosten

Die Energierückgewinnungseinheit umfasst Edelstahl-Plattenwärmetauscher, Pumpen mit variablen Geschwindigkeitsstufen und ein modernes Steuersystem. Diese Merkmale sorgen für eine lange Lebensdauer

Optimales Druckluftsystem

Eine einzige Schnittstelle für Druckluft und Warmwassersystem. Die Einheit ER 90-900 reguliert außerdem den Kühlwasserdruck und die Temperatur des Kühlwassers

Energierückgewinnung für Kompressoren – Kundenberichte

Warmwasserrückgewinnung aus verschiedenen Anwendungen

Die ER-Steuereinheit wird zwischen dem Kompressor und Ihren Kühl- und Heizkreisläufen installiert. Warmwasser mit bis zu 90° C kann aus dem Druckluftsystem wiedergewonnen werden. Dieses Wasser kann für Sanitäranlagen und Heizungen verwendet werden, eignet sich jedoch besonders gut für Prozesswärmeanwendungen. Das modulare Design garantiert eine nahtlose Integration in verschiedenste Anwendungen und funktioniert sogar unter widrigsten Betriebsbedingungen.

  • Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie
    Milchverarbeitungsprozesse: Pasteurisierung, Brühprozess, Reinigung und Sterilisierung von Kochgefäßen sowie Trocknen von Produkten
  • Chemische Industrie
    Thermisches Dampf-Cracken, Verdampfer und Abscheidung, Feuchtigkeitskontrolle
  • Pharmazeutische Industrie
    Temperaturüberwachung bei der Fermentation sowie bei Trocknungs- und Sterilisierungsprozessen, das Reinigungsverfahren CIP (Cleaning in Place), das Sterilisierungsverfahren SIP (Sterilization in Place), die Direktsterilisation in Bioreaktoren und Fermentern sowie Dampfbarrieren gegen Bakterien
  • Textilindustrie
    Färbung von Stoffen und Garnen sowie Faserbehandlung
  • Holz-, Zellstoff- und Papierindustrie  
    Dampf ist z. B. für das Bleichen sowie für Kocher, Zellstoffmaschinen und Schwarzlaugenverdampfer erforderlich. 
  • Elektronische Geräte
    Feuchtigkeitskontrolle in elektrischen Baugruppen & Chip-Fertigung 
  • Antriebsanwendungen
    Dampfturbinen

Brochures
  • Save energy with oil-free water-cooled compressors 753.7 kB, PDF