Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Für die Branchen
Luft- und Raumfahrt
Für die Branchen
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Für die Branchen
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Druckluftzubehör
Lösungen für das Bohren
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Produkte
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Werkzeuge zur Materialbearbeitung
Service
Industrial Tools & Solutions
Atlas Copco Service-Lösungen
Dienst
Atlas Copco Service-Lösungen
Atlas Copco Service-Lösungen
Atlas Copco Service-Lösungen
Atlas Copco Service-Lösungen
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Produkte
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Leichte Bau- und Abbruchwerkzeuge
Power Equipment
Atlas Copco Rental
Lösungen
Für die Industrie
Atlas Copco Rental
Für die Industrie
Für die Industrie
Für die Industrie
Ressourcen
Compressors
Lösungen
Produkte
Compressors
Industrielle Lösungen für die Kondensataufbereitung
Produkte
Industrielle Lösungen für die Kondensataufbereitung
Industrielle Lösungen für die Kondensataufbereitung
Industrielle Lösungen für die Kondensataufbereitung
Industrielle Lösungen für die Kondensataufbereitung
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Produkte
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Service & Teile
Compressors
Globale Aftermarket-Services für Turbomaschinen
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Service & Teile
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Maximieren Sie Ihre Effizienz
Teile für Kompressoren
Service & Teile
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Teile für Kompressoren
Compressors

Lebenszyklus-Kostenrechnung macht den Kauf Ihres Kompressors einfach

Bevor Sie einen Kauf tätigen, hilft Ihnen eine Lebenszykluskostenberechnung des Druckluftsystems bei der Auswahl der richtigen Option und hilft Ihnen, die finanziellen und betrieblichen Auswirkungen zu minimieren.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Warum sollten Sie die Lebenszykluskosten Ihres Kompressors berechnen?

Die meisten Menschen haben eine Vorstellung davon, was ihnen gefällt, wenn sie ein neues Fahrzeug kaufen, z.B. ein Auto, einen SUV oder einen 4x4-Pickup, um mit unseren Schweizer Wintern zurechtzukommen, und einige haben sogar eine Vorliebe für den Hersteller, der ihnen schon immer gefallen hat. Aber die meisten Leute gehen gerne auf dem Markt herum, um zu sehen, was es sonst noch gibt, klopfen auf die Reifen und sehen, wie hoch die Preisvorstellung ist, sehen sich den Wartungsplan an, vergleichen die Kraftstoffeffizienz, um das wirtschaftlichste Modell zu wählen.

Der Kauf eines Kompressors kann so persönlich sein wie der Kauf eines neuen Fahrzeugs. Möglicherweise haben Sie mehrere bevorzugte Lieferanten auf Ihrer Liste, aber noch wichtiger ist, dass es darum geht, die wirtschaftlich wettbewerbsfähigste Druckluft auf dem Markt für minimale Lebenszykluskosten oder Gesamtbetriebskosten zu kaufen. 

Lebenszyklus-Kostenberechnung

Die Lebenszykluskosten (Life Cycle Costs, LCC), auch bekannt als Total Cost of Ownership, sind die Kosten, die Sie für den Kauf, die Wartung und den Betrieb von Geräten während ihrer Lebensdauer zahlen. LCC-Berechnungen werden zunehmend als Instrument zur Bewertung verschiedener Investitionsoptionen eingesetzt. Die LCC-Berechnung umfasst die kombinierten Kosten, die sich aus dem Betrieb des Produkts über einen bestimmten Zeitraum ergeben, einschliesslich der Investitionsausgaben, die nur einen kleinen Teil der Druckluftlebenszykluskosten ausmachen, die Betriebskosten umfassen die Kosten des Stromverbrauchs, die den grössten Teil ausmachen, sowie die Wartungskosten (Service und Teile).

Female hand putting coin in piggy bank, on the office desk

Die LCC-Berechnung wird häufig auf der Grundlage einer geplanten oder in Betrieb befindlichen Anlage durchgeführt. Sie dient als Grundlage für die Definition der Anforderungen an eine neue Anlage. Es sollte jedoch betont werden, dass eine LCC-Berechnung oft nur eine qualifizierte Schätzung der zukünftigen Kosten ist und etwas eingeschränkt wird durch die Tatsache, dass sie auf dem aktuellen Wissen über den Zustand der Ausrüstung basiert und von zukünftigen Energiepreisentwicklungen beeinflusst wird. Die Berechnung berücksichtigt auch nicht "weiche" Werte, die ebenso wichtig sein können, wie z.B. die Sicherheit der Produktion und deren Folgekosten.

Wie sieht ein Vergleich der Lebenszykluskosten aus?

Um eine LCC-Berechnung durchführen zu können, sind Kenntnisse und vorzugsweise Erfahrung mit anderen Druckluftanlagen erforderlich. Um beste Ergebnisse zu erzielen, sollte die LCC-Berechnung in Absprache mit dem Druckluftverkaufsberater durchgeführt werden. LCC-Berechnungen untersuchen die Auswirkungen verschiedener Investitionsoptionen :

  • Die Qualität der Produktion
  • Sicherheit in der Produktion
  • Voraussetzungen für weitere Investitionen
  • Wartung von Produktionsmaschinen und Vertriebsnetz
  • Umwelt
  • Qualität des Endprodukts
  • Risiken der Immobilisierung
  • Erwartete Lebensdauer des Kompressors

Kompressoren haben aufgrund der rauen klimatischen Bedingungen in der Schweiz in der Regel eine durchschnittliche Lebensdauer von 7 bis 10 Jahren. Im Allgemeinen sollte ein Benutzer ab dem 7. Jahr über den Austausch des Kompressors nachdenken, da die Alterung einige der Hauptkomponenten des Kompressors, wie den Motor, die Kühler und das Kompressionselement selbst, betrifft. Dies wirkt sich negativ auf die Effizienz aus und erhöht das Risiko eines plötzlichen Scheiterns.

Entdecken Sie Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz

Der Energieverbrauch macht im Allgemeinen 80% der Gesamtkosten eines Druckluftsystems aus. Eine Analyse der Lebenszykluskosten kann Bereiche für Verbesserungen aufzeigen. Zum Beispiel gibt es einige Möglichkeiten, die Energiekosten durch Optimierung der folgenden Punkte zu senken:

Lastleistung  - Leistung, die verbraucht wird, um Druckluft bei einem bestimmten Druck mit der erforderlichen Durchflussrate zu erzeugen. 

Entladungsleistung - Der Luftkompressor arbeitet im Leerlauf, ohne Druckluft zu erzeugen, die für den internen Prozess nützlich ist. 

Abblaseverluste - Jedes Mal, wenn die Maschine im Leerlauf betrieben werden muss, baut sie ihren Druck ab und kann zu einem Verlust wertvoller Druckluft an die Atmosphäre führen. 

Druckverlust - Jede Erhöhung des Drucks um 1 bar(g) verbraucht 7% mehr Energie, so dass es bei einem Druckabfall im System zu Verlusten kommt. 

Leckluft - Studien zeigen, dass Druckluftleckagen in einer Anlage etwa 10 bis 30 % der Energie von Druckluft verbrauchen können und daher zu enormen Leistungsverlusten gekoppelt mit Betriebsverlusten führen.

Bevor Sie in Ihrer Einrichtung etwas kaufen, ist es immer empfehlenswert, die verschiedenen Optionen zu vergleichen und die LCC des Druckluftsystems zu berechnen, um die finanziellen und betrieblichen Auswirkungen zu verstehen. Wenn Sie Ihre Hausaufgaben von Anfang an richtig machen, kann dies eine lohnende Erfahrung sein und Ihrem Unternehmen Geld sparen. Sie können damit beginnen, sich mit einem unserer Experten in Verbindung zu setzen, um die Analyse mit einem vollständigen Bericht für Ihr Druckluftsystem durchzuführen.