Wie werden Verunreinigungen aus der Druckluft entfernt? - Atlas Copco Schweiz
Atlas Copco Schweiz - Kompressoren
Our solutions
Industrial Tools & Solutions
Solutions
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Power Technique
Solutions
Produkte
Power Technique
Energiespeichersysteme
Specialty Rental
Solutions
Kompressoren
Solutions
Produkte
Kompressoren
Produkte und Lösungen
Solutions
Bohrmaschinen
Produkte und Lösungen
Mietflotte
Produkte und Lösungen
Energiespeichersysteme
Produkte und Lösungen

Wie werden Verunreinigungen aus der Druckluft entfernt?

Air Treatment Compressed Air Wiki Filtering How-To Contaminants in Compressed Air

In diesem Artikel wird erläutert, warum die Druckluftaufbereitung so wichtig ist und wie Verunreinigungen mithilfe von Filtern aus der Druckluft entfernt werden können.

Warum ist die Druckluftaufbereitung wichtig?

Das Entfernen von Öl aus der Druckluft erfolgt mit einem Filter.
Ein Druckluftaufbereitungssystem filtert und trocknet Druckluft, sodass sie so sauber wie möglich ist. Es ist wichtig, die richtige Druckluftaufbereitungsanlage zu wählen, damit Sie die Vorgaben hinsichtlich Reinheit und Qualität der Druckluft erfüllen können. Ohne eine Druckluftaufbereitung wird die Produktqualität durch verunreinigte Druckluft beeinträchtigt. Die beste Herangehensweise ist, konsistent trockene und saubere Druckluft zu erzeugen und unerwünschte Substanzen wie Wassertröpfchen oder -dampf, Öl, Mikroorganismen und Staub herauszufiltern.Wenn Wasserdampf in der Druckluft vorhanden ist, kann dies zu Korrosion, hohen Wartungskosten und hohen Ausschussraten führen. Verunreinigungen in der Druckluft können beispielsweise beim Spritzlackieren zu Defekten wie Bläschen führen.Ein Druckluftfiltersystem kann solche Verunreinigungen leicht entfernen. Es können verschiedene Filter verwendet werden, um Druckluft zu reinigen, und jeder dieser Filter zielt auf bestimmte Verunreinigungen ab.

Wie wird Wasser aus Druckluft entfernt?

Mit einem Nachkühler

Um Druckluft zu reinigen, sollte sie so trocken wie möglich sein. Nicht gebundenes Wasser in der Druckluft führt dazu, dass einige Filter nicht optimal arbeiten. Eine effektive Möglichkeit zum Trocknen der Druckluft ist ein Nachkühler. 

Nach der Kompression ist die Druckluft aus dem Kompressor heiß, in der Regel mit einer Temperatur zwischen 70 und 200 °C. Mithilfe eines Nachkühlers wird diese Temperatur gesenkt, was wiederum den Wassergehalt verringert. 

Ein Nachkühler ist ein Standardzubehör zur Wasserfilterung für eine Kompressoranlage. Er sollte immer direkt hinter dem Kompressor platziert werden. Nachkühler können wasser- oder luftgekühlt sein und sind in der Regel mit einem Wasserabscheider ausgestattet, der das gesammelte Wasser aus dem System abführt.

Mit einem Wasserabscheider

Die meisten Kompressoranlagen sind mit einem Nachkühler und einem Wasserabscheider ausgestattet, um so viel Kondensat wie möglich von der Druckluft trennen zu können. Mit der richtigen Ausführung und Größe des Wasserabscheiders kann eine Effizienz von 80–90 % erreicht werden. Das restliche Wasser fließt mit der Druckluft als Wassernebel in den Druckluftbehälter.

So werden Verunreinigungen aus der Druckluft entfernt

Mit Filtern

Die Filterung ist ein wichtiger Schritt in der Druckluftaufbereitung. Verschiedene Faktoren können sich jedoch auf den Abscheideprozess auswirken, wodurch es schwierig wird, die Menge des in der Luft verbleibenden Öls zu steuern.

Die Effizienz des Ölfilters wird beeinflusst durch:

  • Lufttemperatur 

  • Ölkonzentration in der Druckluft 

  • Menge des vorhandenen Wassers 

In den Produktspezifikationen wird in der Regel die spezifische Lufttemperatur angegeben, bei der die Filter funktionieren. Überprüfen Sie daher die Umgebungstemperatur, und wählen Sie einen Filter, der bei dieser Temperatur funktioniert. Klima- und saisonale Veränderungen können zu Temperaturschwankungen führen, die sich auf die Abscheideleistung des Filters auswirken. Mit steigender Temperatur steigt die Menge an Öldampf exponentiell an. 

Es lohnt sich, zu prüfen, welche Arten von Verunreinigungen herausgefiltert werden müssen, und dann einen geeigneten Filter auszuwählen. 

Moderne Glasfaserfilter sind sehr effizient bei der Entfernung von Öl in Kompressoren. Glasfaserfilter können Öl jedoch nur in Form von Tröpfchen oder Aerosolen entfernen. Öldämpfe müssen mit einem Aktivkohlefilter entfernt werden. 

Ein korrekt installierter Glasfaserfilter und ein geeigneter Vorfilter können die Ölmenge auf ca. 0,01 mg/m3 reduzieren. Ein Filter mit Aktivkohle hingegen kann die Ölmenge erheblich auf 0,003 mg/m3 reduzieren.

Aktivkohlefilter

Kohlenstoff kann 10 bis 20 % seines Gewichts an Öl absorbieren. Ein Filter, der mit Aktivkohlepulver beschichtet ist, hat eine begrenzte Lebensdauer und kann nur bei relativ niedrigen Temperaturen betrieben werden. Aktivkohleschüttschichtfilter enthalten dagegen eine größere Menge Aktivkohle. Dies erhöht die Lebensdauer des Filters und ermöglicht den Betrieb bei höheren Temperaturen.

Aktivkohlefilter entfernen nur Dampf, weshalb davor ein anderer geeigneter Filter verwendet werden sollte. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollten die Filter auch so nah wie möglich an der jeweiligen Anwendung platziert werden. Diese Filter sollten ebenfalls regelmäßig überprüft und ausgetauscht werden. Ein guter Richtwert ist dabei einmal jährlich. Die Häufigkeit hängt auch davon ab, wie stark der Kompressor verwendet wird und wie viel Wasser und Öl entfernt werden.

Öl und Wasser trennen

Um das Öl aus dem Wasser zu filtern, wird Öl in Form von Tröpfchen teilweise in einem Nachkühler, Kondensatabscheider oder Kondensat-Ablasshahn abgeschieden und fließt zusammen mit dem Kondenswasser durch das System. Diese Öl-Wasser-Emulsion wird als Altöl eingestuft und darf nicht in die Kanalisation oder direkt in die Natur gelangen. Die Kondensatabscheidung und -sammlung ist komplex und teuer. Eine einfache und kostengünstige Lösung für dieses Problem ist die Installation eines Öl-/Wasserabscheiders mit einem Membranfilter, um sauberes Abflusswasser zu erzeugen und das Öl in einen speziellen Behälter abzuleiten.

Häufig stammt das Öl, das die Druckluft verunreinigt, aus den Schmiermitteln, die für den Betrieb des Kompressors verwendet werden. Bei einem ölfreien Kompressor ist kein Filter zum Entfernen von Öl erforderlich. Dies ist die beste Lösung für die Druckluftqualität und aus wirtschaftlicher Sicht, da sie den Energieverbrauch senkt.

In diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie über die Luftaufbereitung wissen müssen. Von verschiedenen Arten von Verunreinigungen bis hin zu den Anforderungen an die Luftqualität – dieser Leitfaden behandelt alle wichtigen Themen der Luftaufbereitung.

Haben Sie spezifische Fragen an uns oder benötigen Sie weitere Unterstützung? Unsere Experten für die Luftaufbereitung helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken.

Ähnliche Artikel

quality of compressed air

Druckluftqualität

18 October, 2022

Es muss eine Reihe von Entscheidungen bei der Installation eines Druckluftsystems getroffen werden, damit es an unterschiedliche Bedürfnisse angepasst ist und die richtige Druckluftqualität zur Verfügung gestellt wird.