Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Service
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Energy Storage Systems
Kompressoren
Lösungen
Produkte
Kompressoren
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Produkte
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Prozessgas- und Druckluftanlagen
Produkte und Lösungen
Lösungen
Gasgeneratoren
Bohrmaschinen
Service

Lernen Sie William Sayghani kennen. Er ist Marktanalyst im Customer Relationship Management (CRM)

William Sayghani wuchs im gleichen Bezirk vor den Toren Stockholms auf, in dem auch das Hauptquartier von Atlas Copco liegt. Nach Abschluss seines Ingenieursstudiums am Royal Institute of Technology bewarb er sich auf eine freie Stelle bei Atlas Copco. So begann seine Laufbahn im Unternehmen.          

William Sayghani – Marktanalyst im Customer Relationship Management

Jahre bei Atlas Copco: 8 Jahre.

Hintergrund: Begann bei Atlas Copco als Servicekoordinator für die schwedische Vertriebsorganisation für Kompressortechnik (CT). Er bekleidete unterschiedliche Positionen in der Organisation, z. B. als Projektmanager und Ingenieur für Industrial Air bei CT Schweden und als Regional Process Manager bei CT Skandinavien.

Ausbildung: Bachelor of Science für Ingenieurwesen in Industriewirtschaft und Produktion am Royal Institute of Technology, Stockholm. Master in Führung, Organisation und Management. 

Aktuelle Aufgabe: Marktanalyst im Customer Relationship Management (CRM) der CT-Vertriebsorganisation in Schweden.

Nationalität: Schwedisch

Hobbys: Er begeistert sich für alle Arten von Sport, aber vor allem für Fußball und Fitness. Außerdem engagiert er sich in einem Mentoring-Programm für Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen. Dabei geht es darum, diese zu unterstützen und positive Akzente in ihrem Leben zu setzen, indem sie Zeit miteinander verbringen, Aktivitäten durchführen und sich Ziele setzen. „Ich konzentriere mich darauf, jedem der Jugendlichen zu zeigen, dass es ein Licht am Ende des Tunnels gibt, dass das Leben gut ist und dass wir nie die Hoffnung verlieren dürfen. Es gibt immer jemanden, an den man sich wenden kann.“

Können Sie uns etwas über Ihre aktuelle Aufgabe erzählen?

„Als Marketinganalyst coache ich unser Vertriebsteam, unsere Vertriebsingenieure und Vertriebsleiter im Einsatz unserer CRM-Plattform, mit der sie sich organisieren und die Geschäftsabläufe im Blick behalten können. Ich führe auch Marktanalysen durch, um unsere Vertriebsstrategie weiterzuentwickeln und zu unterstützen“, sagt er.

Außerdem ist William der Beauftragte für die Verkaufsprozesse in der Vertriebsorganisation. „Der Verkaufsprozess dokumentiert, wer in welchem System für was verantwortlich ist. Ich optimiere dies kontinuierlich, indem ich nach maximaler Effizienz im Geschäftsprozess suche.“  

Was macht Ihnen als Marktanalyst im CRM am meisten Freude?

„Die Freude an meiner Arbeit besteht darin, dass ich jeden Tag unterschiedliche Herausforderungen meistern muss. Kein Tag ist wie der andere. Das ist die Art von Umfeld, in dem ich gedeihe. Ich teile mein Wissen und weiß, dass es immer noch einen besseren Weg gibt, um Effizienzgewinne und Kundenzufriedenheit zu erzielen. Alle hier strengen sich an und arbeiten zusammen, um die gleichen Ziele zu erreichen.“, sagt er und merkt an, dass es ihm immens wichtig ist, dass das CRM-System Cloud for Customer (C4C) die einzige Quelle für geschäftliche Informationen über alle Kundeninteraktionen ist.

„Wenn ich in einem multinationalen Unternehmen arbeite, habe ich Kollegen auf der ganzen Welt, und das ist etwas, das ich sehr schätze. Jeder Tag bringt mir neue Herausforderungen und Möglichkeiten, um mich als Mensch und in meiner beruflichen Laufbahn weiterzuentwickeln. Alle Beziehungen bauen auf Respekt und gegenseitigem Verständnis auf.“ 

Wie haben Sie von Atlas Copco erfahren?

„Ich bin in dem Bezirk aufgewachsen, in dem der Hauptsitz von Atlas Copco liegt. Ich weiß noch, dass ich, als ich 14 Jahre alt war, zu mir sagte: ‚Eines Tages möchte ich einen schönen Anzug tragen und in diesem Gebäude arbeiten.‘ Um ehrlich zu sein, bedeutete der Name Atlas Copco für mich von klein auf etwas Besonderes, obwohl ich nicht so viel über das Unternehmen und was es außer dem Verkauf von großen Industriemaschinen noch tat, wusste. Ich dachte mir einfach nur, dass es ein erfolgreiches Unternehmen wäre, bei dem man arbeiten könnte“, sagt William.  

Er fügt hinzu: „Atlas Copco war das erste Unternehmen, bei dem ich mich beworben habe und wo ich nach meinem Universitätsabschluss ein Vorstellungsgespräch hatte. Es ist bislang mein einziger Arbeitgeber in meiner beruflichen Laufbahn.“