Der britische Duft- und Aromenhersteller IFF spart 10000 £ jährlich mit den ZT VSD-Kompressoren

Die Entscheidung für VSD-Technologie unterstützte International Flavors & Fragances (IFF), ein weltweit führendes Unternehmen, das Aromen und Düfte für Verbraucherprodukte herstellt, bei der Erreichung großer Energieeinsparungen am Produktionsstandort in Haverhill, Suffolk. Die Anlage gehört zu den vielen von IFF weltweit betriebenen Anlagen, die Aromen und Düfte für Produkte wie Getränke, Süßwaren, Milchprodukten, herzhaften Produkten sowie in Parfüms, Pflegeprodukten, Waschmittel und Haushaltsartikel verwendet werden. Als Teil der aktuellen Erweiterung der Anlage wurde das Druckluftsystem überarbeitet.

VSD Variable Speed Drive Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie Ölfreie Kompressoren Klasse 0

ZT 160 VSD für Prozessinstrumentierung, Ventilbetrieb und Produktförderung

Kompressorinstallation bei IFF

IFF setzte zuvor einen ölfreien ZT-Kompressor mit fest eingestellter Drehzahl zusammen mit einem ZT290-Kompressor ein. Die Kompressoren bieten eine 100 %-ige ölfreie Druckluft für Prozessinstrumentierung, den Betrieb der pneumatischen Ventile zur Pulverübertragung und zur Beförderung der Produkte von Standort zu Standort. Das 100 %-ige ölfreie Konzept der Z-Kompressoren ist entscheidend für die Eliminierung von Kontaminationsrisiken innerhalb einer sensiblen Produktionsumgebung.
Eine vor der Werkserweiterung durchgeführte Kompressoranalyse ergab, dass sich durch die Installation eines einzelnen Kompressors mit variabler Drehzahlregelung als Ersatz für die beiden vorhandenen Geräte erhebliche Energieeinsparungen erzielen lassen würden. Die Wahl fiel auf den ZT 160 VSD, da er in der Lage ist, die Menge der bereitgestellten Druckluft an Produktionszyklen mit Volllast und variabler Last anzupassen und über einen großen Teillastbereich verfügt. Dieser einzelne Kompressor deckt den Druckluftbedarf des gesamten Fertigungsstandorts, während der ZT als Reserveeinheit bereitsteht.

Investitionen werden durch Serviceplan unnötig

Premium-Instandhaltungsvereinbarung umfasst. Dadurch konnte IFF eine neuere, effizientere Technologie zusammen mit Service, Support und kostenlosen Standortüberprüfungen nutzen, ohne Kapital zu investieren.

Einsparungen von 10000 £ jährlich bei den Energiekosten

“Wir gehen davon aus, dass wir im vergangenen Jahr 10000 £ an Energiekosten gespart und unseren CO2-Ausstoß erheblich verringert haben. Dieses Resultat ergibt sich direkt aus der Zusammenarbeit mit Atlas Copco im Rahmen der Premium-Instandhaltungsvereinbarung. Atlas Copco übernimmt dabei wirklich umfassende Verantwortung: Wir erhalten regelmäßig iTrak-Prüfungen zur Überwachung unserer Druckluftnutzung, außerdem die komplette Wartung der Einheit einschließlich der Luftauslässe, des Motors, der elektrischen und elektronischen Systeme, der Kühler usw. gegen eine feste Jahresgebühr für den vereinbarten Zeitraum. Techniker von Atlas Copco kümmern sich um regelmäßige Instandhaltung und technische Verbesserungen sowie im Bedarfsfall um Reparaturen nach Ausfällen und um die Überholung der Maschinen.”