Our Solutions
Industrial Tools & Solutions
Solutions
Industrial Tools & Solutions
Industrial Tools & Solutions
Industrial Tools & Solutions
Industrial Tools & Solutions
Kompressoren und Drucklufttechnik anfragen
Solutions
Kompressoren und Drucklufttechnik anfragen
Kompressoren und Drucklufttechnik anfragen
Kompressoren und Drucklufttechnik anfragen
Kompressoren und Drucklufttechnik anfragen

Stickstoff: Was ist Stickstoff, und wofür wird er genutzt?

Compressed Air Compressed Air Wiki Industrial Gases Nitrogen Basic Theory

Wussten Sie, dass der größte Teil der Luft, die wir atmen, aus Stickstoff besteht? Jeder braucht Sauerstoff, um zu überleben, aber Luft besteht zu 78 % aus Stickstoff, nur zu 21 % aus Sauerstoff und aus winzigen Mengen von anderen Gasen. Auch wenn der menschliche Körper diesen Stickstoff nicht nutzt, ist er für verschiedene Industrieanwendungen sehr hilfreich. Einfach ausgedrückt: Es gibt eine leicht zugängliche unbegrenzte Stickstoffquelle, mit der Sie die benötigte Reinheit zu einem Bruchteil Ihrer derzeitigen jährlichen Stickstoffkosten erreichen können.

Was ist Stickstoff?

Was ist Stickstoff?

Stickstoff ist in erster Linie ein Edelgas. Er ist geruchlos, farblos, und man kann darin nicht überleben. Er ist jedoch wichtig für das Pflanzenwachstum und ist ein Hauptbestandteil von Düngemitteln. Seine Verwendung reicht jedoch weit über den Garten hinaus. Stickstoff ist in der Regel in flüssiger oder Gasform verfügbar (auch wenn es möglich ist, Stickstoff als Feststoff zu erzeugen). Flüssigstickstoff wird als Kältemittel verwendet, das in der Lage ist, Lebensmittel und Forschungsobjekte in der Medizin- und Fortpflanzungstechnologie schnell einzufrieren. In dieser Erklärung bleiben wir aber beim Stickstoffgas.

Stickstoff kommt häufig zum Einsatz, hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass er nicht mit anderen Gasen reagiert, im Gegensatz zu Sauerstoff, der sehr reaktiv ist. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung wird bei Stickstoffatomen mehr Energie benötigt, um sie aufzuspalten, damit sie mit anderen Substanzen reagieren. Sauerstoffmoleküle dagegen lassen sich leichter aufspalten, sodass das Gas wesentlich besser reagiert. Für Stickstoffgas gilt das Gegenteil, so dass es bei Bedarf nicht reaktive Umgebungen bereitstellen kann.

Die mangelnde Reaktivität von Stickstoff ist dessen wichtigste Eigenschaft. Das Gas wird deshalb dazu verwendet, eine langsame oder schnelle Oxidation zu verhindern. Die Elektronikindustrie ist ein perfektes Beispiel dafür, wie bei der Produktion von Leiterplatten und anderen kleinen Komponenten eine langsame Oxidation in Form von Korrosion auftreten kann. Eine langsame Oxidation ist ebenfalls ein Problem in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wo Stickstoff verwendet wird, um die Luft zu verdrängen oder zu ersetzen und damit die Haltbarkeit des Endprodukts zu verbessern. Explosionen und Brände sind gute Beispiele für eine schnelle Oxidation, da sie Sauerstoff benötigen. Wenn der Sauerstoff mit Hilfe von Stickstoff verdrängt wird, verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass solche Unfälle auftreten.

Wenn eine Anwendung Stickstoff benötigt, gibt es drei Hauptmöglichkeiten, das Gas zu beziehen. Die erste ist ein gemieteter Stickstofftank vor Ort und die Lieferung des Gases. Die zweite ist Stickstoffgas in Hochdruckflaschen. Die letzte Möglichkeit ist die eigene Erzeugung von Stickstoff mithilfe von Druckluft. Der Kauf oder die Miete von Stickstoff kann sehr umständlich, ineffizient und kostspielig sein, da dafür ein Drittanbieter benötigt wird. Aus diesen Gründen haben sich viele Unternehmen gegen das Mieten entschieden und beschlossen, ihren eigenen Stickstoff zu erzeugen, auch weil sie damit die Menge, Reinheit und den Druck für eine bestimmte Anwendung steuern können. Zu den zusätzlichen Vorteilen gehören ein stabiler Preis, keine Transportkosten oder Verspätungen, keine Gefahren im Zusammenhang mit der kryogenen Lagerung und keine Verluste durch Abdampfen oder bei der Rückgabe von Hochdruckflaschen, die nie vollständig entleert werden können.

Es gibt zwei Arten von Stickstoffgeneratoren: Membran-Stickstoffgeneratoren sowie Generatoren, die mit PSA (Pressure Swing Adsorption, Druckwechseladsorption) arbeiten. Diese ermöglichen eine sehr hohe Reinheit von 99,999 % oder 10 ppm (Parts per Million) und mehr. Hier erfahren Sie mehr über die letzteren.

Was sind einige praktische Anwendungen von Stickstoffgas?

Da Stickstoff ein Edelgas ist, eignet er sich für eine Vielzahl von Anwendungen in vielen verschiedenen Branchen. Werfen Sie im Folgenden einen Blick auf einige der typischen industriellen Anwendungen von Stickstoffgas.

Ähnliche Artikel

Was ist Druckluft?

Druckluft ist allgegenwärtig, aber was genau ist Druckluft? Wir stellen Ihnen die Welt der Druckluft und die grundlegende Funktionsweise eines Kompressors vor.