Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Produkte
Industrial Tools & Solutions
Power Equipment
Lösungen
Produkte
Power Equipment
Energiespeichersysteme
Kompressoren
Lösungen
Produkte
Kompressoren
Produkte und Lösungen
Lösungen
Gasgeneratoren
Bohrmaschinen
Service

Umweltfreundliche Produktion

CO2-Reduzierung – wie Unternehmen dazu beitragen können

Der Kampf gegen den Klimawandel

Im Kampf gegen den Klimawandel wird der Industriesektor oft als Teil des Problems betrachtet – und nicht ohne Grund. Der Beginn der industriellen Revolution vor etwa 250 Jahren fiel mit einem massiven Anstieg der Treibhausgasemissionen zusammen. 

Infolge der Verbrennung von fossilen Brennstoffen und der Entwaldung hat sich die CO2-Konzentration in der Atmosphäre, die seit langem zum Klimawandel beiträgt, seither um ein Drittel erhöht.   

In den letzten Jahren haben sich jedoch viele Unternehmen dazu entschlossen, Teil der Lösung zu werden. Sie haben erkannt, dass eine Verringerung der CO2-Bilanz nicht nur der richtige Weg ist, sondern auch gut für das Geschäft.

Klimafreundliche Anlagen senken nicht nur die Betriebskosten. Verbraucher und Mitarbeiter erwarten von Unternehmen, dass sie sich weiterentwickeln. Immer strengere Auflagen machen den Umweltschutz zur logischen Wahl. Unternehmen, die sich weigern, diesen Schritt zu gehen, dürften später einen hohen Preis zahlen.  

Aber wie können Unternehmen umweltfreundlicher werden und die CO2-Emissionen senken? 

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten. Einige sind einfach umzusetzen, andere anspruchsvoller. Einige sind preiswert, andere erfordern eine später amortisierte Vorabinvestition. 

Der Weg zur sinnvollen Senkung der CO2-Emissionen

Jedes Unternehmen kann Verschwendung vermeiden. Dazu gehören auch kleine Dinge wie das Herunterdrehen der Heizung im Winter oder das Ausschalten nicht benötigter Leuchtmittel.

Es können auch Papierausdrucke vermieden oder Einwegbecher durch wiederverwendbare Becher ersetzt werden. Trennen Sie Ihre Abfälle, und recyceln Sie so viel wie möglich. 

Die Kommunikation ist in diesem Bereich entscheidend. Die Führungskräfte des Unternehmens können im Konferenzraum entscheiden, was sie wollen – die Entscheidung muss von den Mitarbeitern aber auch umgesetzt werden. Bedeutende Veränderungen können nur erreicht werden, wenn alle zusammenarbeiten. Das Aufstellen von Energierichtlinien und Umweltzielen eines Unternehmens ist in dieser Hinsicht sehr hilfreich. 

In der Anlagentechnik stellen Energierückgewinnungssysteme eine intelligente Möglichkeit zur Wiederverwendung von Abwärme dar. Beispielsweise werden bis zu 90 % der von einer Druckluftanlage verbrauchten elektrischen Energie in Wärme umgewandelt. Mit Energierückgewinnungssystemen können Sie einen Großteil dieser Leistungsaufnahme (bis zu 94 %) in Form von Heißluft oder Heißwasser zurückgewinnen. 

Ermitteln Sie Ihre CO2-Bilanz

Zur Senkung der CO2-Bilanz ist ein erster sinnvoller Schritt die Messung der unternehmensweiten Treibhausgasemissionen und die Identifizierung der CO2-Emissionsquellen. Ein unabhängiger, zertifizierter Auditor kann eine Energieprüfung durchführen, bei der Sie herausfinden, wie Sie Energie nutzen, wo Sie sie verschwenden und wo potenzielle Verbesserungen die größte Wirkung haben. 

Viele Unternehmen haben beispielsweise keine Strategien zur Maximierung der Energienutzung bei schwankender Produktion. Sie verschwenden zu viel Energie, wenn sie nicht mit voller Kapazität laufen. 

Das Transportwesen trägt maßgeblich zu den Emissionen bei. Eine effektive Möglichkeit zur Verringerung der CO2-Bilanz besteht also darin, die Mitarbeiter dazu zu ermutigen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Dies kann durch eine Subventionierung von Zeitfahrkarten oder andere Anreize erreicht werden. 

Ein Unternehmen sollte auch darauf abzielen, Flugreisen so weit wie möglich zu reduzieren. Bei kürzeren Entfernungen sollten die Mitarbeiter auf den Schienenverkehr ausweichen und Meetings möglichst online abhalten. 

Die Nutzung alternativer Energien ist eine weitere effektive Methode zur Verringerung der CO2-Bilanz. Beispielsweise kann Strom mit Photovoltaikanlagen erzeugt oder von Anbietern mit erneuerbaren Energiequellen zugekauft werden.

Viele Wege führen zum Umweltschutz

Illustration of eco design tree and family

Jedes Unternehmen kann etwas bewirken, indem es seinen Verbrauch senkt und zusätzlich umweltfreundliche Initiativen wie das Pflanzen von Bäumen unterstützt. Dies verringert nicht nur die CO2-Bilanz, sondern unterstützt auch lokale Gemeinschaften.

Darüber hinaus sollten Sie Veranstaltungen durchführen oder Ihre Experten an Schulen entsenden, um über die so wichtige Bekämpfung des Klimawandels zu referieren. Viele Maßnahmen verringern nicht nur die CO2-Bilanz eines Unternehmens, sie senken auch die Energiekosten und können als Marketinginstrument verwendet werden. 


Ein Unternehmen sollte stolz darauf sein, seinen Teil zur Bekämpfung des Klimawandels beizutragen. In vielen Bereichen ist der Einsatz energieeffizienter Anlagen und Maschinen das Wichtigste, was ein Unternehmen tun kann – allein weil diese Anlagen für den Großteil des Energieverbrauchs und der Emissionen verantwortlich sind.

Von LED-Lampen bis hin zu Kompressoren mit variabler Drehzahlregelung, die den Stromverbrauch um 50 % senken können: Umweltfreundliche Anlagen können zu einer erheblichen Verringerung der CO2-Bilanz führen und gleichzeitig erheblich die Produktionskosten senken. 


Aber dieses Thema geht über die Wirtschaft hinaus, weil wir alle zusammen daran arbeiten müssen. Über zwei Jahrhunderte lang war der Industriesektor für den Klimawandel mitverantwortlich. Heute verfügen die Unternehmen über ausreichend Verantwortung, Mittel und Fähigkeiten, Abhilfe zu schaffen.