Die wahren Kosten eines Kompressors - Atlas Copco Schweiz
Atlas Copco Schweiz - Kompressoren
Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Für die Branchen
Industrial Tools & Solutions
Power Technique
Lösungen
Produkte
Power Technique
Energiespeichersysteme
Specialty Rental
Lösungen
Kompressoren
Lösungen
Produkte
Kompressoren
Produkte und Lösungen
Lösungen
Bohrmaschinen
Produkte und Lösungen
Mietflotte
Produkte und Lösungen
Energiespeichersysteme
Produkte und Lösungen

Umweltfreundliche Produktion

Die wahren Kosten eines Kompressors

Jeder hat mal einen Preisschock erlebt: Wenn Sie den Preis für ein Produkt sehen und darüber erschrocken sind. Bei vielen Produkten ist der Kaufpreis aber nur ein kleiner Teil der Gesamtkosten. Deshalb sollten Sie die Gesamtbetriebskosten berücksichtigen, also die tatsächlichen Aufwendungen für Kauf, Vorhaltung, Betrieb und Entsorgung des Kompressors.  

Kompressoren sind ein gutes Beispiel dafür, wie groß der Unterschied zwischen der Erstinvestition und den Gesamtbetriebskosten sein kann. Der Kaufpreis eines Industriekompressors macht nur etwa 20 % seiner Lebenszykluskosten aus. Der größte Anteil, etwa 80 % der Gesamtbetriebskosten, sind Energiekosten, und der Rest sind Wartungskosten.

Die schlechteste Idee beim Kauf eines Kompressors ist also, nur den Kaufpreis zu betrachten, ohne die Folgekosten zu berücksichtigen. Laut Faustregel sind die kostengünstigsten Kompressoren meist nicht sehr energieeffizient und daher langfristig teurer. Der Dumpingpreis lohnt also nur in den wenigen Fällen, wenn der Kompressor selten verwendet wird.   

Senkung der Betriebskosten

ROI icon savings TCO total cost of ownership

In den meisten anderen Fällen lässt sich über die Zeit am besten Geld sparen, indem man die Betriebskosten des Kompressors begrenzt. Da sie einen großen Anteil an den Gesamtbetriebskosten haben, ist der logische Ausgangspunkt die Reduktion der Energiekosten. Und diese lässt sich am einfachsten und wirksamsten erreichen, indem Sie sich für einen energieeffizienten, ölfrei verdichtenden oder öleingespritzten Kompressor entscheiden.

Unser VSD+-Kompressor mit variabler Drehzahlregelung kann den Energieverbrauch um bis zu 50 % senken. Er spart über viele Jahre viel Geld. Dank der enormen Energieeinsparungen amortisieren sich die gesamten Investitionskosten rasch – oft innerhalb eines Jahres.
In vielen Ländern werden Steuervorteile oder andere Anreize für den Wechsel zu energiesparenden Kompressoren angeboten (BAFA).
Neben ihrer Effizienz und den damit verbundenen Einsparungen haben Premium-Kompressoren weitere Vorteile: Ihre Zuverlässigkeit kann die Betriebskosten senken, weil sich die Lebensdauer und die Wartungsintervalle der Maschine verlängern. Ein zuverlässiger Kompressor kann teure Ausfallzeiten vermeiden, während die erzeugte Qualitätsdruckluft die nachgeschalteten Anlagen schützt.
Viele dieser Vorteile sind nicht nur finanzieller Natur. Ein geringerer Energieverbrauch trägt ebenfalls zu einer saubereren Umwelt bei, ebenso wie die Vermeidung von Verschwendung durch Kompressoren mit längerer Lebensdauer.

Versteckte Betriebskosten

Zusätzlich zu den offensichtlichen Einsparungen, die ein Premium-Industriekompressor generieren kann, müssen auch indirekte Kosten berücksichtigt werden. Einige Beispiele:

  •  Ein kompakter Kompressor schafft Platz in der Produktionsanlage. 
  • Ein geräuscharmer Kompressor ist für Mitarbeiter angenehmer und reduziert die Notwendigkeit eines teuren Schallschutzes. 
  • Ein emissionsarmer Kompressor schützt die Gesundheit der Mitarbeiter.

Aus all diesen Gründen zahlt es sich aus, nicht nur den Preis für den Kompressor, sondern auch die damit verbundenen Betriebskosten zu recherchieren. Und wenn Sie Fragen zur Berechnung der Gesamtbetriebskosten haben, stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.