Atlas Copco Österreich - Kompressoren
Unsere Lösungen
Industrial Tools & Solutions
Lösungen
Power Technique
Lösungen
Produkte
Power Technique
Energiespeichersysteme
Specialty Rental Solutions
Lösungen
Kompressoren
Lösungen
Produkte
Kompressoren
Produkte und Lösungen
Lösungen
Ölabgedichtete Vakuumpumpen
Bohrmaschinen
Produkte und Lösungen
Mietflotte
Produkte und Lösungen
Energiespeichersysteme
Produkte und Lösungen

Bei den meisten Produktionsabläufen schwankt der Druckluftbedarf. Ein Industriekompressor mit variabler Drehzahlregelung (VSD) von Atlas Copco passt die Motordrehzahl des Kompressors automatisch an den Bedarf an und sorgt so für erhebliche Energieeinsparungen. Wie funktioniert das?

VSD-Kompressor – Energie

Der Motor

VSD passt die Kompressordrehzahl (U/min) mithilfe eines Wechselrichters an. Anstatt die gesamte Leistung direkt an einen herkömmlichen Wechselstrommotor zu übertragen, der nur mit voller Leistung laufen kann, liefert der Wechselrichter dem VSD-Kompressor jeweils nur die Spannung, die für die Erfüllung des Bedarfs erforderlich ist. Das spart Energie.
Die Schraube

Das Element

Die VSD-Technologie funktioniert am besten bei Schraubenkompressoren. Die Durchflussmenge und der Stromverbrauch eines Schraubenkompressors sind praktisch proportional zur Drehzahl. Wenn der Motor seine Drehzahl an die Anforderungen anpasst, passen sich die Schraubenelemente synchron an, sodass die gelieferte Druckluftmenge dem Bedarf entspricht. (Schraubenkompressoren von Atlas Copco, sowohl mit variabler als auch mit fester Drehzahl, sind in öleingespritzten und ölfrei verdichtenden Ausführungen und in einer Vielzahl von Größen für nahezu jede Anwendung erhältlich.)
Elektronikon® Touch

Das „Gehirn“

Die Motordrehzahl eines Atlas Copco VSD-Kompressors wird durch einen Frequenzumrichter und die integrierte Elektronikon®-Steuerung geregelt. Der Systemdruck wird ständig durch Sensoren gemessen, und das System passt die Motordrehzahl an den tatsächlichen Druckluftbedarf an.

Wann ein VSD-Kompressor sinnvoll ist

Bei Abläufen, bei denen der Druckluftbedarf schwankt, passt ein VSD-Druckluftkompressor die Motordrehzahl automatisch an den Bedarf an und sorgt so für erhebliche Energieeinsparungen. Im Gegensatz dazu kann ein herkömmlicher Kompressor mit fester Drehzahl nur mit voller Leistung betrieben werden. Wenn für pneumatische Prozesse weniger als der volle Volumenstrom erforderlich ist, wird viel Energie verbraucht und verschwendet.

Wann ein VSD-Kompressor möglicherweise nicht sinnvoll ist

Ein VSD-Kompressor ist nicht für den Dauerbetrieb bei voller Drehzahl ausgelegt. Schaltverluste des Wechselrichters führen zu einer geringeren Energieeffizienz bei voller Drehzahl als bei einem ansonsten vergleichbaren Kompressor mit fester Drehzahl.

Ist ein VSD-Kompressor für Sie sinnvoll?

Eine professionelle Druckluftbedarfsprüfung ist eine ideale Möglichkeit, den am besten geeigneten Kompressor und die am besten geeigneten Steuerungen für Ihre spezifische Anwendung zu finden. Diese Prüfungen werden von Unternehmen wie Atlas Copco durchgeführt, die sich auf die Implementierung von Druckluftgeräten spezialisiert haben.

Vergleich von zwei Maschinen mit variabler Drehzahl

  • Der Vergleich von Volumenströmen ist beim VSD weniger sinnvoll. Es geht hier um die Drehzahl. Der Vergleich kann größtenteils anhand eines Diagramms für den spezifischen Energieverbrauch in Abhängigkeit vom Volumenstrom durchgeführt werden. Es kann vorkommen, dass das Gerät mit dem niedrigsten Energieverbrauch mit dem Verbrauchsprofil zusammenhängt.
    • Gerät 1: Höchster Luftverbrauch > 150 l/s.
    • Gerät 2: Höchster Luftverbrauch < 150 l/s.
  • Wenn das Verbrauchsprofil stark schwankt, gewinnen auch Zyklusverluste an Bedeutung (und der Leistungsbedarf im Leerlauf bei einem Entlastungszyklus). Ein größeres Übersetzungsverhältnis kann wichtig sein, um die Menge der Zyklusverluste zu verringern.

Sehen Sie sich dieses Video an, um mehr über VSD zu erfahren

Fragen Sie einen Experten für Druckluftsysteme nach der am besten für Sie geeigneten Lösung für die energieeffiziente Drucklufterzeugung.

Vertikales Design

Mit dem vertikalen Design kann der Kunde bis zu 55% der herkömmlichen Stellfäche einsparen. Dadurch wird wertvoller Platz im Arbeitsbereich eingespart, der Zugang bei Wartungsmaßnahmen wird erleichtert, Fertigungszeiten werden verkürzt, und die Gesamtbetriebskosten werden verringert.

Öl gekühlter Motor

Durch zwei getrennte Bereiche werden, alle Komponenten, die Wärme erzeugen, in einem Bereich gehalten, getrennt von allen Komponenten, die gekühlt werden müssen. Dies wird durch den Öl gekühlten Motor erreicht.

Biomimicry zur Reduzierung des Rauschens auf nur 62 dBA

Der leise Ventilator ist von der Natur inspiriert: der Eule. Mit ihren speziellen Flügeln kann die Eule sehr leise durch die Luft fliegen. Diesen Vorteil nutzen wir für unsere Ventilatoren. Der Klang des VSD + Kompressors liegt zwischen 62 und 64 dBA, das ist so leise, wenn nicht sogar leiser als bei den meisten Geschirrspülern.

Der Antriebsstrang
Der Antriebsstrang
Der Zauber liegt im Antriebsstrang, der Kombination von Motor und Verdichterstufe. Variable Drehzahlregelung funktioniert am besten mit Schraubenkompressoren, da Ihr Volumenstrom nahezu proportional der Drehzahl ist. Sowohl Motor als auch Schraubenelemente passen ihre Geschwindigkeit an, und als Ergebnis erhält man die erforderliche Menge der bereitgestellten Druckluft. Der Elektromotor ist speziell für diesen Betrieb ausgelegt, wobei ein besonderes Augenmerk auf Kühlungsanforderungen und Effizienz über den gesamten Drehzahlbereich liegt.
 
Der Zauber liegt im Antriebsstrang, der Kombination von Motor und Verdichterstufe. Variable Drehzahlregelung funktioniert am besten mit Schraubenkompressoren, da Ihr Volumenstrom nahezu proportional der Drehzahl ist. Sowohl Motor als auch Schraubenelemente passen ihre Geschwindigkeit an, und als Ergebnis erhält man die erforderliche Menge der bereitgestellten Druckluft. Der Elektromotor ist speziell für diesen Betrieb ausgelegt, wobei ein besonderes Augenmerk auf Kühlungsanforderungen und Effizienz über den gesamten Drehzahlbereich liegt.
 
GA VSD+ drive train: iPM motor with screw element
 
 
GA 75 VSD+ Commercial Image Oil-injected rotay screw compressor with a iPM motor and Variable Speed Drive
 
Der Motor
Der Motor
Die Motoren in Standard-VSD-Einheiten sind Induktionsmotoren, gekoppelt mit den Schraubenkompressoren über Getriebe. Unser VSD+ jedoch hat einen integrierten Permanentmagnetmotor, ein revolutionäres hauseigenes Design. Der Motor teilt sich mit den Schraubenelementen einen Rotor, er ist also direkt angetrieben, außergewöhnlich leise und vor allem sehr energieeffizient. Der gesamte Antriebsstrang der VSD+ ist ein geschlossenes System, in dem Motor und Komponente ölgekühlt werden, eine weitere großartige Methode, um Energie zu sparen.
 
Die Motoren in Standard-VSD-Einheiten sind Induktionsmotoren, gekoppelt mit den Schraubenkompressoren über Getriebe. Unser VSD+ jedoch hat einen integrierten Permanentmagnetmotor, ein revolutionäres hauseigenes Design. Der Motor teilt sich mit den Schraubenelementen einen Rotor, er ist also direkt angetrieben, außergewöhnlich leise und vor allem sehr energieeffizient. Der gesamte Antriebsstrang der VSD+ ist ein geschlossenes System, in dem Motor und Komponente ölgekühlt werden, eine weitere großartige Methode, um Energie zu sparen.
Das Gehirn
Das Gehirn
Die Motordrehzahl eines VSD wird durch einen Frequenzumrichter und die integrierte Steuerung Elektronikon® gesteuert; Elektronik, die den Systemdruck misst und die Motordrehzahl an den tatsächlichen Bedarf anpasst.
 
Die Motordrehzahl eines VSD wird durch einen Frequenzumrichter und die integrierte Steuerung Elektronikon® gesteuert; Elektronik, die den Systemdruck misst und die Motordrehzahl an den tatsächlichen Bedarf anpasst.
 
Elektronikon Graphic controller with full colour display
 
Kleine Kompressoren, große Ideen

The new GA VSD+

Loading...
Das Design der GA VSD+

GA VSD+

Loading...